Ausschreibung: Patenschaften für die drei Bäume vom Baufeld 13

Im Dezember des vorvergangenen Jahres – während der Besetzung des Kupferbaus – wurden auf dem Baufeld 13 unter dem Motto „Streuobstwiesen statt Amazon“ drei Apfelbäumchen gepflanzt. Gewidmet wurden sie der „Entscheidungsfreiheit“, der „Menschlichen Vernunft“ und der „Vielfalt“.

[Tübingen] Razzia im Wohnprojekt Lu15: Soli Sponti für die von Repression betroffenen!

Am Dienstag, 04. Februar 2020 um 18:30 Uhr versammelten sich mehr als 100 Menschen um Ihre Solidarität mit der Lu15 auszudrücken. Das Wohnprojekt in Tübingen wurde mitten am Tag von den Bullen gestürmt und teilweise durchsucht. Als Vorwand diente hierbei, dass am Vorabend zwei Personen mit dem Verdacht auf versuchte Sachbeschädigung aufgegriffen worden sind.

Unverhältnismäßiger Polizeieinsatz in der Ludwigstraße 15 nach versuchter Sachbeschädigung

Pressemitteilung

Unverhältnismäßiger Polizeieinsatz in der Ludwigstraße 15 nach versuchter Sachbeschädigung

Am Mittag, des 4. Februar 2020 drangen circa 70 vermummte Polizisten in Kampfmontur – unterstützt durch eine Drohne – in das alternative Wohnprojekt Lu15 ein.

[Tü] Erinnern heißt kämpfen! Banner in Gedenken an den 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz

In der Nacht zum Montag wurde an der Mauer der Tübinger Stiftskirche ein Transparent mit der Aufschrift „In Gedenken an 75 Jahre Auschwitzbefreiung – Nie wieder Faschismus“ aufgehängt, um an die Auschwitzbefreiung am 27.01.1945 zu erinnern.

[TÜ] Solidaritätsaktion für linksunten

In der Nacht auf Samstag wurde in der Tübinger Innenstadt am Aufgang zum Österberg ein Transparent angebracht, das auf die bestehenden Prozesse im Zusammenhang mit dem Verbot von linksunten.indymedia.org aufmerksam macht und sich mit den BetreiberInnen der Plattform im Rahmen des bundesweiten Solidaritätstages am 25.01. solidarisiert.

Hindernisse der sexuellen Selbstbestimmung

Sexuelle Selbstbestimmung von Frauen* einzuschränken ist ein immer wiederkehrendes Motiv von Kirche, Staat und Patriarchat ( bzw. patriarchalem Gedankengut) und auch derzeit ist sexuelle Selbstbestimmung noch nicht gegeben. Wir möchten in diesem Text am Beispiel von Tübingen zeigen, was das für Menschen, die ungewollt schwanger sind, konkret bedeutet.

(Tü) Bitumen gegen Polizeistation, Freiheit für die drei von der Parkbank

Wir haben den Schutz der letzten Nacht genutzt und sind mit Wut im Bauch und Bitumen bepackt los gezogen.
Unser Ziel war die Polizeistation in der Südstadt von Tübingen. Dort haben wir die Fassade ordentlich eingeschmiert.

#riseup4rojava: Mercedes Niederlassung in Tübingen mit Bitumen markiert

In der Nacht auf den 20.01.2020 haben wir der Glasfront der Mercedes Niederlassung in Tübingen einen neuen Anstrich mit Bitumen verpasst.
Wir haben diese Nacht gewählt, da sich am 20.01. der Angriff der türkischen Armee auf Afrin zum zweiten Mal jährt.

Anfrage von Polizei-Behörde an Tueinfo

Um es kurz transparent zu machen: Tueinfo hat vom Kriminalkommissariat Tübingen/Polizeipräsidium Reutlingen folgende Anfrage erhalten:
„Sehr geehrte Damen und Herren,
 
im Zusammenhang eines Brandanschlages vom 26/27.12.2019 wurden die auf ihrer Seite hochgeladenen Beiträge gesichtet:

Fridays without Future – Wie sich eine Bewegung mit realpolitischen Forderungen in Wohlgefallen auflöst

In Tübingen haben sich die lokalen Vertreter*innen der Bewegung Fridays for Future (FFF) mit einem Forderungskatalog an die Bürgermeister*innen und die Mitglieder des Gemeinderates gerichtet. Sie werden dafür viel Anerkennung von ihren Adressat*innen erhalten.

Inhalt abgleichen