Proteste und Polizeigewalt – Blockupy Frankfurt und Taksim-Platz

25.06.2013 20:10
25.06.2013 20:10

Attac-Themenabend Juni

Proteste und Polizeigewalt – Blockupy Frankfurt und Taksim-Platz

Dienstag, 25. Juni 2013, 20 Uhr

Schlatterhaus, kleiner Saal, Österbergstr. 2, Tübingen

Am Samstag, den 1. Juni 2013 wollten über 15.000 TeilnehmerInnen des Blockupy-Bündnisses ihrem Protest gegen die Politik der Troika an der EZB Ausdruck verleihen. Doch ein offenbar vorbereiteter Polizeikessel schloss sich teilweise in Sechserreihen um mehr als eintausend DemonstrationsteilnehmerInnen. Ihnen wurde ohne erkennbaren Anlass pauschal Gewaltbereitschaft unterstellt, und sie wurden bis zu neun Stunden festgehalten. Sie wurden von der Polizei getreten, geschlagen, über den Boden geschleift und mit Pfefferspray attackiert; die Demosanitäter zählten über 300 Verletzte.

In der Türkei wurden aus dem Protest gegen den Bau eines Einkaufszentrums im Gezi-Park ein Kampf um Demokratie, der von Hundertausenden Menschen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen auf dem Taksim-Platz fortgesetzt wurde. Hier griff die Polizei brutal ein, verletzte Tausende und tötete mindestens vier Menschen.

Wir wollen an unserem Themenabend einerseits gemeinsam mit AktivistInnen der Interventionistischen Linken Tübingen auf Blockupy Frankfurt zurückschauen, andererseits aktuelle Berichte aus der Türkei hören. Dazu werden mit via Internet mit dem attac-Aktivisten Pedram Shayar sprechen, der auf dem Taksim-Platz war.

Nach der Veranstaltung sind noch alle, die bei Blockupy dabei waren, zur zwanglosen Nachbesprechung in eine Kneipe eingeladen.