Regelmässiger AFD stammtisch in Reutlingen - Aufruf zur kundgebung dagegen!

[RT] Aufruf zur Kundgebung am Sportpark- Restaurant, Reutlingen | 03.08.17 | 18:00 Uhr

Zeitglich mit den ROSA-Treffen im Haus der Jugend, trifft sich die „Alternative für Deutschland“ (AfD) jeden ersten Donnerstag im Monat zu ihrem Stammtisch im Reutlinger SSV-Sportheim (Sportpark-Restaurant).

Nun möchte die AfD, mit Hilfe der beiden Spitzenkandidaten für Heidelberg und Mannheim, im Sportheim Wahlkampf für die Bundestagswahl betreiben: „Die beiden Referenten erklären allen Skeptikern, warum die AfD die wahre Alternative ist!“, so ist es auf der Facebook-Seite des Kreisverbandes zu lesen.

Bei den beiden Rednern handelt es sich um den SPD-Aussteiger Robert Schmidt und das ehemalige CDU-Mitglied Malte Kaufmann, ein Redner der „Demo für Alle“, die bekannt dafür ist ein konservatives Familienbild und reaktionäre Geschlechterrollen zu propagieren, sowie den Feminismus und die sexuelle Vielfalt klar ablehnt.

Die AfD stellt mit ihrer menschenverachtenden Politik, die den Wert einer Person an Herkunft, Religion, Hautfarbe, sozialer Stellung oder Geschlecht festmachen will und sie auf dieser Basis unterscheidet keine Alternative dar!
Denn dies steht in einem krassen Widerspruch zu einer freien, solidarischen Gesellschaft.

Die AfD ruft dazu auf: „Bringen Sie Ihre Freunde und Bekannten mit“. Auch wenn wir uns nicht dazu zählen, sehen wir uns dazu eingeladen unsere Skepsis angesichts der Politik und des Parteiprogramms der AfD zum Ausdruck bringen.

Wir wollen für eine freie, solidarische Gesellschaft einstehen und planen daher bereits ebenfalls unseren Protest für die geplante Großveranstaltung der AfD im September, deren Durchführung – zumindest in der Reutlinger Stadthalle – fürs erste auf der Kippe zu stehen scheint.

Außerdem wünschen wir uns eine Stellungnahme des SSV Reutlingen 05 angesichts der Veranstaltungen in ihrem Sportheim. Wir können uns nicht vorstellen, dass diese im Interesse des SSV sind. Der Verein hat sich in der Vergangenheit doch eher durch gegenteiliges Engagement und eine weltoffene Positionierung hervorgetan.

Wir, ROSA (Reutlingen for organisation, solidarity and actions), eine Gruppe aktiver, junger Menschen aus Reutlingen, wollen jedenfalls nicht stillschweigend zusehen, wie die AfD ihren rassistischen und antisozialen Wahlkampf in unserer Region macht. Daher wollen wir mit einer Kundgebung und einem Infotisch, mit Musikbegleitung sowie Reden auf dieses Ereignis aufmerksam machen und die AfD mit ihrer menschenverachtenden Politik konfrontieren.
Wir treten ein, für eine Welt, in der alle Menschen friedlich und solidarisch zusammenleben können, ohne Angst haben zu müssen, auf Basis ihrer Herkunft, Hautfarbe, Religion oder Geschlecht diskriminiert zu werden.

Deshalb rufen wir für den 03.08.2017 um 18:00 Uhr zu einer Kundgebung am Sportpark-Restaurant am Reutlinger Kreuzeichenstadion (An der Kreuzeiche 2), am Ort der AfD Veranstaltung, auf.

Wir werden mit einem Infotisch, Transparenten und Soundsystem vor Ort sein, um der AfD mächtig einzuheizen und freuen uns auf zahlreiche Unterstützung!