Klimatage Tübingen

Klima ist überall!
Deshalb soll zeitgleich zum Weltklimagipfel in Bonn auch in Tübingen diskutiert, ausgetauscht und informiert werden.

Zwischen dem 25.10. und 13.11. veranstalten wir in Tübingen eine bunte Mischung aus Vorträgen, Workshops, Film, Tanz, Debatte und Beisammensein, um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen und damit die TübingerInnen, vor allem die, die mit nach Bonn auf die Demonstration fahren, informiert und vorbereitet für das Klima kämpfen können. Denn auch, wenn das Wetter hier „doch eigentlich gar nicht so schlecht“ ist, ist es höchste Zeit zu handeln - auf weltweiter Ebene, aber auch im Kleinen.

Die Klimatage – Programm:

25.10. - 20:00: "Wir ohne Kohle" - Vortrag zum Hambacher Forst von Sofia Porscha: Über einen faszinierenden Lebensstil und inspirierenden Kampf für's Klima. Anschließend Hausbar und Küfa: Wohnprojekt Schellingstraße, Schellingstraße 6

30.10. - 18:00c.t.: "Buen vivir: Vom Recht auf ein gutes Leben" - Alberto Acosta. Veranstalter: Kompetenzzentrum für Nachhaltige Entwicklung im Rahmen der Ringvorlesung "30 Jahre UN-Bericht „Unsere gemeinsame Zukunft“: Quo vadis Nachhaltige Entwicklung?" Kuperbau, Hörsaal 21

31.10. - 14-18:00: Ziviler Ungehorsam von Martin Luther King bis zur Klimabewegung: Workshop und Aktionstraining mit Ende Gelände: 4-Häuser-Projekt, Hechingerstraße 46

3.11. 22:00: Bipolas: Bunte Klänge (http://www.epplehaus.de/event/bunte-klaenge-2/) und Modus (http://www.modus.band). Tanzen auf zwei Floors mit einleitendem Impuls zum Klimarave. Eintritt 7€: Epplehaus, Karlstraße 13

4.11. "Klima schützen - Kohle stoppen" (http://www.klima-kohle-demo.de): Demo in Bonn zum Weltklimagipfel (Münsterplatz, 12:00). Wenn du Interesse hast, mitzufahren: Mail an KlimaTageTuebingen@posteo.de

6.11. - 20:00: "Was kann man tun, um dem Klimawandel möglichst effektiv zu begegnen?": Johannes Ackva, Klimaexperte aus Berlin. Analysiert aus der Perspektive des Effektiven Altruismus mit besonderem Fokus auf vernachlässigte Lösungsansätze, die großes Potential haben. Veranstalter: Global Marshall Plan Lokalgruppe Tübingen: Weltethosinstitut, Hintere Grabenstraße 26

7.11. -18:00: Sollte Umweltschutz eine höhere Priorität als Wirtschaftswachstum haben?: Klimadebatte des Streitkultur e.V.: Neue Aula (ehem. Wilhelmstraße 7)

8.11. - 20:00 Cradle to Cradle und das Klima: Philipp Hertling über die Philosophie der Ökoeffektivität. Vortrag und Diskussion, Raum wird noch bekannt gegeben.

9.11. -19:00: Wie hängt unsere Ernährung mit dem Klima zusammen? "Cowspiracy": Filmvorführung und veganes Buffet von Act for Animals.

10.11. - 19:00: Klima und Kleidung: Ein nachhaltiges Textilunternehmen aus der Region stellt sich vor. Danach: Kleidertauschparty und Vorstellung des Umsonstladens in der Schelling. Veranstalter: Oikos und You-Manity: Wohnprojekt Schellingstraße, Schellingstraße 6

13.11. - 20:00: Bilanz zum Weltklimagipfel von Tobias Haas, Politikwissenschaftler (FU Berlin). Tobias Haas wird die Ergebnisse des Klimagipfels in Bonn einordnen und diskutieren, welche Ansatzpunkte und Perspektiven es gibt, um den Klimawandel einzudämmen. Raum wird noch bekannt gegeben.

->Während die Welt in Bonn über's Klima "verhandelt", handeln wir! Auch, wenn du sonst nichts mit "Barfußlaufen in Tübingen"anfangen kannst: Komm vorbei und nimm was mit! Für dich, das Klima und die Welt.

Veranstaltungen sind, bis auf "Bunte Klänge", kostenlos dank Sponsoring durch den Innovationsfonds für Nachhaltige Entwicklung, Marktladen, Biwakschachtel und Speicher-umgedacht.

Veranstalter: Global Marshall Plan Tübingen, Streitkultur e.V:, youmanity, oikos, Act for animals, IL Tübingen, Kompetenzzentrum für nachhaltige Entwicklung, Cradle to Cradle, Biwakschachtel, Epplehaus u.a.

Kontakt und bei Interesse an Bonn-Fahrt (4.11.): KlimaTageTuebingen@posteo.de

Klimatage Tübingen