Der NSU - Aktives Ausblenden einer innenpolitischen Katastrophe?

15.02.2018 19:00

Um 1999 formierte sich der „Nationalsozialistische Untergrund“ (NSU). Die Köpfe des NSU Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe zogen trotz der Beobachtung des Verfassungsschutz durch Deutschland und ermordeten zehn Menschen, verübten drei Sprengstoffattentate sowie 15 Raubüberfälle. Erst der Tod von Mundlos und Böhnhardt 2011 stoppte das Trio. Das restliche umfangreiche Netzwerk des NSU bleibt aber bestehen.
Verfahrensfehler, falsche Fährten und Vertuschung seitens der Behörden ließen jahrzehntelangen rechten Terror zu.

Rainer Nübel ist Journalist und Co-Autor des Buches „Geheimsache NSU – Zehn Morde, von Aufklärung keine Spur“. Er wird seine Gedanken, Erfahrungen und Entdeckungen in einem Vortrag mit uns teilen.

- Kaffee, Kuchen und Eintritt gegen Spende -
veranstaltet von ROSA - Reutlingen for organisation, solidarity and actions
Donnerstag, 15. Februar, 19 Uhr, Haus der Jugend (Museumsstr. 7), Reutlingen.