[Kandel] Sa, 07.04.2018: Eingreifen wenn es wichtig ist! - Gemeinsame Anreise aus Tübingen/Reutlingen

Bereits mehrere Male seit Jahresbeginn marschierten bis zu 3000 Rechte und Nazis durch die Kleinstadt Kandel in der Südpfalz. Dieser Ort wurde von Nazis und RassistInnen ausgewählt, weil dort Ende des vergangenen Jahres eine 15-jährige, junge Frau von ihrem Ex-Freund brutal erstochen wurde.

Dabei geht es den Rechten nicht um Gewalt an Frauen oder einer prinzipiellen Gegnerschaft zur Unterdrückung der Frau, sondern lediglich um eine Projektionsfläche für ihren plumpen Rassismus.

Als strategisches Projekt der Rechten, ihre menschenfeidlichen Inhalte anschlussfähig darzustellen und sich die Straße zu nehmen, ist die Mobilisierung nach Kandel ein Versuch rassistische Propaganda in der Gesellschaft zu verankern. Vor allem droht das Potential einer rechten Sammelbewegung im Süden der BRD, welche in regelmäßiger Form versucht, sich die Straße zu nehmen.
Daher ist es besonders wichtig, dass eine antifaschistische Bewegung diese Dynamik rechtzeitig unterbindet!

Weitere Infos auch HIER

Kommt zum Treffpunkt für Tübingen und Reutlingen:

Samstag, 07.04.2018:
09:15 Uhr Tübingen HBF
09:30 Uhr Reutlingen HBF

29025838_180788159366959_6138566406805582975_n.jpg