Exkursion zu NS-Zwangsarbeit in Reutlingen

21.04.2018 13:20

Samstag 21. April 2018,
Treffpunkt: Hauptbahnhof Tübingen (Halle) um 13.20 Uhr, gemeinsame Abfahrt
nach Reutlingen um 13.37 Uhr (Anreise mit der Bahn) Treffpunkt für
Interessierte aus Reutlingen: Hauptbahnhof Reutlingen um 13.50 Uhr.

Beinahe 4000 ausländische Kriegsgefangene und Zivilisten mussten im Zweiten
Weltkrieg in Reutlingen Zwangsarbeit leisten, vor allem in den Betrieben der
Rüstungsindustrie. Die Exkursion führt zu den historischen
Orten dieses Kapitels der Reutlinger Stadtgeschichte, zu Industrieanlagen
und ehemaligen Zwangsarbeiterbaracken.

Der Guide der Exkursion, Holger Lange, war jahrelang Mitarbeiter und
Betriebsrat bei der Bosch GmbH in Reutlingen und recherchiert zu
Zwangsarbeit in Reutlingen.

Eine Veranstaltung des Vereins Lern- und Dokumentationszentrum zum Nationalsozialismus e.V. Tübingen.

Die Fahrtkosten müssen von den Teilnehmenden selbst getragen werden. Es
werden Gruppentickets gekauft.