Workshop: Zwischen Tafel und Tablet: Didaktik in der Vermittlung von NS-Geschichte

23.06.2018 10:00
23.06.2018 16:00

Samstag, 23. Juni 2018, 10.00 –16.00 Uhr
Salzstadel, Madergasse 7, 72070 Tübingen

Das bevorstehende Ende der Zeitzeugenschaft und die Digitalisierung sind zwei aktuelle Herausforderungen in der Vermittlungsarbeit der NS-Geschichte in Dokumentationzentren, Gedenkstätten und Schulen. Wie kann die Vermittlung der Geschichte des Nationalsozialismus in der heutigen Gesellschaft konkret aussehen, die zunehmend durch lebenslanges Lernen und Gruppen mit heterogenen Hintergründen geprägt ist? Welche neuen und welche alten Methoden sind für Lern- und Dokumentationszentren geeignet?
In dem Workshop möchten wir diese Fragen gemeinsam mit Expert_innen aus unterschiedlichen Feldern diskutieren.

10.00 Uhr: Begrüßung

10.15 Uhr: Einführungsvortrag „Trends in der NS-Geschichtsvermittlung“ (Dr. Thomas Lutz, Topographie des Terrors, Berlin)

11.00 Uhr: Arbeitsgruppen-Phase
Arbeitsgruppe I – „Ausstellung“, Prof. Dr. Thomas Thiemeyer (Empirische Kulturwissenschaften,
Universität Tübingen)
Arbeitsgruppe II – „Barrierefreie Gedenkstätte“, Sebastian Priwitzer (Karlsruhe)
Arbeitsgruppe III – „Echt interaktiv? Am besten offline!“ Jan Krebs / Jacob Schuster - (7xjung, Berlin)

12.30 Uhr: Mittagspause

13.30 Uhr: Rekapitulation der Arbeitsgruppen

14.00–16.00 Uhr: Podiumsdiskussion mit Plenumsbeteiligung
Moderation: Albrecht Ackermann (Journalist)
Dr. Christine Arbogast (Erste Bürgermeisterin Universitätsstadt Tübingen), Dr. Thomas Lutz (Topographie des Terrors, Berlin), Dieter Grupp (Lehrer am Gymnasium Ebingen, Fachberater für Gymnasien am Regierungspräsidium Tübingen, 1. Vorsitzender der KZ-Gedenkstätte Bisingen e.V.), Andreas Schulz (Fachreferent im Fachbereich Gedenkstättenarbeit der Landeszentrale für politische Bildung Baden Württemberg), Vertreter_in des LDNS e.V.

Anmeldung erwünscht: Anmeldung und Angabe, an welcher Arbeitsgruppe Sie teilnehmen möchten, bitte per E-Mail an: anfragen@ldns-tuebingen.de

Veranstalter: Lern- und Dokumentationszentrum zum Nationalsozialismus e.V. Tübingen (LDNS)