Deutsche Rolle im globalen Wettlauf der KI-Entwicklung

Anlässlich der Auseinandersetzungen um das Cyber Valley:

Der Globalist veröffentlichte einen Beitrag zur "Deutschen Perspektive auf das globale Wettrennen in der KI-Entwicklung". Darin zeigt sich Denise Feldner, selbst im deutschen Wissenschaftsmanagement tätig, unzufrieden mit der bisherigen Position Deutschlands im globalen KI-Ranking und zitiert ausgerechnet Putin mit der Ansicht: "Wer bei der Künstlichen Intelligenz führend ist, wird die Welt führen".
Die aktuelle Spitzenposition Chinas wecke Zweifel, ob die "demokratischen" Systeme weiterhin die innovativsten sein werden. Auch deshalb fordert Feldner ein Umdenken. So seien die bisherigen Regelungen beim Datenschutz von "Ideologie" geprägt und ein geradezu "absolutistisches Verständnis von Privatsphäre" stelle "das fundamentalste Risiko für Deutschland dar:
https://www.theglobalist.com/germany-china-innovation-ai-technology/