SUDHAUS: 70 Jahre Tag der Menschenrechte: Konzert mit "Strom & Wasser" - Eine Million gegen Rechts / Soliparty "human right FUNdamental is"

07.12.2018 20:00
flyer_party_vorne.png

Seit Jahren das Extremste, was man unter der Bezeichnung „Liedermacher“ finden kann, halten die Damen und Herren von Strom & Wasser nicht nur durch ihre brilliante Musik, ihren hohen Gute-Laune Faktor und der wilden Mischung aus Politik, Party und anspruchsvollen Texten das Konzertpublikum im Bann – auch ihre poltischen Aktionen sind spektakulär. 1000 km sind sie für Obdachlose durch die Republik gelaufen, 800 km für den Artenschutz durch deutsche Flüsse geschwommen fast 7000 km für Flüchtlinge durch die Lande geradelt – um dann mit Weltklasse-Musikern auf Tour zu gehen, die in deutschen Flüchtlingslagern ohne Auftrittsmöglichkeiten leben. Mehr als 100.000 Euro Spenden für die Betroffenen konnten Heinz Ratz und seine Band dabei sammeln.
Eine Million gegen Rechts

Gemeinsam mit Konstantin Wecker hat Strom&Wasser-Sänger Heinz Ratz das „Büro für Offensivkultur“ gegründet. Ziel ist, bis zum 31.12.2019 in 100 Konzerten in 100 Städten insgesamt eine Million Euro für Soziokulturelle Zentren und selbstverwaltete Jugendhäuser in Sachsen, Thüringen und Brandenburg zu sammeln, die aufgrund von rechtspopulistischen Mehrheiten in Kommunalparlamenten von der Schließung bedroht sind. Auch die Spendeneinnahmen beim Konzert in Tübingen kommen diesem Projekt zugute.

anschließend, ebenfalls im Sudhaus:
„human right FUNdamental is“ – kosmisch-antirassistisch-antisexistisch-rebellische Soli-Party

Präsentiert von SUDHAUS und Bündnis Bleiberecht Tübingen