jour fixe der KUT: Der ewige Streit um den 'richtigen Marx'

13.12.2018 16:00

Dass sich Anhänger einer theoretischen-philosophischen Strömung stets um ein richtigesVerständnis ihrer Säulenheiligen bemühen, kann in allen möglichen Theorien beobachtet werden. Im Marxismus kommt hinzu, dass es nicht nur um eine theoretische Auseinandersetzung um den ‚richtigen Marx‘ geht, sondern sich an diesen Fragen auch eine bestimmte Form der Möglichkeit der emanzipativen Praxis heftet. Deshalb wurden solche Debatten in der Geschichte des Marxismus immer schon mit recht harten Bandagen geführt und Renegaten und Abweichler mit Bannflüchenbelegt. An einer Debatte zwischen Joachim Bruhn und Ingo Elbe aus dem Jahr 2008 kann man dieses Problem erneut beobachten und zudem Einiges über das Verhältnis einer Formkritik und einer historischen Kritik des Kapitals lernen. Außerdem gibt sie Aufschluss darüber, vor welchen Problemen eine marxistische Linke nach dem Ende ihrer größten gesellschaftlichen Relevanz allgemein steht.

Der Jour fixe der Kritischen Uni Tübingen ist ein offenes Treffen, bei dem wir uns gegenseitig verschiedene Themen vorstellen und anschließend darüber diskutieren. Dazu treffen wir uns alle zwei Wochen in den Räumen des Infoladens in der Schellingstrasse 6. Ihr seid alle herzlich eingeladen, mitzudiskutieren oder eigene Themen vorzustellen.

Datum: 13.12.2018, 16 Uhr
Ort: Infoladen Tübingen, Schellingstraße 6
Kontakt: kritischeunituebingen@gmx.de