[TÜ] Mobivortrag zu Protesten gegen Nazifackelmahnwache in Pforzheim und anschließender Antifa - Solibar

13.02.2019 19:00
Unbenannt.png

WANN? MITTWOCH, 13. FEBRUAR 19 UHR
WO? HAUSBAR DER SCHELLINGSTRAẞE 6, TÜBINGEN

Am Mittwoch 13. Februar um 20 Uhr veranstalten wir in der Schellingstraße 6 einen Mobilisierungsvortrag gegen die Nazifackelmahnwache in Pforzheim!
Wir laden euch herzlich zur veganen Küfa, dem Vortrag und zur anschließenden Antifa-Solibar ein!
Wir sammeln Geld für all die Kosten, die sich in unserem tagespolitisches Geschäft so ansammeln: für Transpis, Flyer, Plakate, Sticker....
Support your local Offenes Treffen!

otfr.blogsport.de
otfr@mtmedia.org

…nicht lange fackeln! Die Nazimahnwache am 23. Februar in Pforzheim verhindern!
Seit 25 Jahren findet in Pforzheim das gleiche rechte Spektakel statt. Der faschistische „Freundeskreis – Ein Herz für Deutschland“ (FHD) veranstaltet alljährlich am 23. Februar eine Fackelmahnwache auf dem Wartberg, um dort gemeinsam mit angereisten Nazis der Zerstörung Pforzheims durch die flächendeckende Bombardierung der britischen „Royal Air Force“ im Jahr 1945 zu gedenken. Über 17.000 Menschen starben in dem Bombenhagel. Daran gibt es nichts zu verharmlosen und ob ein gezielter Angriff auf Wohngebiete tatsächlich zum Sieg über das faschistische Deutschland notwendig war, ist fraglich.
Jedoch verdrehen und wenden die Nazis die historischen Ereignisse so, dass ihre eigene Veranstaltung nach außen hin ideologisch gerechtfertigt erscheinen soll. Die systematische Massenvernichtung von Menschen und die Kriegsverbrechen des faschistischen Deutschlands werden nicht nur unter den Tisch fallen gelassen. Schlimmer noch: Sie werden geleugnet und gleichzeitig wir die deutsche Aggressionspolitik gelobt.
Diesen Nazis müssen wir entschlossen entgegentreten!