Film & Diskussion: "Der Balkon – Wehrmachtsverbrechen in Griechenland"

07.04.2019 11:00

"The Balkony – Memories of Occupation" (Der Balkon –
Wehrmachtsverbrechen in Griechenland)

Kino-Matinee am Sonntag, 7. April 2019, um 11.00 Uhr,
Kino Arsenal Tübingen, Hintere Grabenstr. 20

Im Anschluss besteht Möglichkeit der Diskussion mit dem Regisseur
Chrysantos Konstantinidis und Prof.Dr. Schminck-Gustavus, der die
historische Recherche zum Film gemacht hat.

Eine filmische Dokumentation (2018) über die deutsche
Wehrmachts-Besetzung Griechenlands. Aufgrund seiner rundum gut
einsehbaren "Balkonlage" mit Rauchsäulen im Umkreis von mindestens
zwanzig Kilometern wurde das Bergdorf Lyngiades am 3. Oktober 1943 als
"Sühne" für den von Partisanen getöteten Wehrmachts-Kommandeur Josef
Salminger mit Maschinengewehren beschossen und anschließend fast
vollständig niedergebrannt. Nur fünf Menschen überlebten unter
brennenden Trümmern, darunter ein Säugling: Vom Regisseur vor der Kamera
befragt, äußerte sich der inzwischen über 70jährige Panajotis Poruska
mit Ablehnung und Unverständnis auf fromme Formeln, wie sie ohne weitere
Konsequenzen aus Deutschland verlauten. Der Film bezieht die über Jahre
vor Ort sorgsam dokumentiertenInterviews mit den letzten Überlebenden
des Massakers ein.

Veranstalter: Gesellschaft Kultur des Friedens und Deutsch-Griechische
Gesellschaft