Vortrag "Extinction Rebellion (XR)" im Kupferbau

07.05.2019 19:00

Seit den 70ern ist uns bekannt, dass die Erde sich mit steigenden Treibhausgasemissionen erwärmt [1]. Trotz zahlreicher vergangener Legislaturperioden und unzählbaren Politikern, verschiedenster Parteien an der Macht, ist erschreckend wenig geschehen, um effektiven Klimaschutz voran zu betreiben. Der IPCC-Bericht[2] hat uns erst im letzten Jahr vor Augen geführt, dass handeln jedoch dringend notwendig ist. Aus vergangenen Bewegungen, haben wir gelernt, wie sich große Veränderungen effektiv erreichen lassen. Die Antwort ist 3,5 % der Bevölkerung müssen sich dauerhaft für ein Ziel einsetzen und am besten mit massiven, friedlichem, zivilem Widerstand[3]. Mit diesem Ziel hat sich die Extinction Rebellion Gruppe in Tübingen gegründet. Wenn ihr Interesse habt, euch mit uns auszutauschen oder einfach mal anzuhören, was wir vor haben und warum, dann kommt doch vorbei.

Am Dienstag, 07.05. um 19.00 im Kupferbau (HS 22) geht's los.

[1]Artikel, der vergleicht, was der wissenschaftliche Konsensus in den letzten Jahrzehnten zum Klima war-
https://www.skepticalscience.com/ice-age-predictions-in-1970s-intermedia...
[2] a) IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) Bericht 2018-
https://archive.ipcc.ch/report/sr15/
b) Zusammenfassung für politische Entscheidungsträger, auf deutsch übersetzt
https://www.de-ipcc.de/media/content/SR1.5-SPM_de_barrierefrei.pdf
[3]Ted-Talk über effektiven zivilen Widerstand
https://rationalinsurgent.com/2013/11/04/my-talk-at-tedxboulder-civil-re...).