Antikriegskundgebung am US-AFRICOM in Stuttgart-Möhringen

12.05.2019 15:00

Liebe Friedensbewegte, liebe Mitstreiter/innen,

angesichts der aktuellen Konfrontationssituation der US-Regierung
gegenüber dem Iran bitten

um Verbreitung des u.a. Aufruf zur Antikriegskundgebung vor der
US-Kommandozentrale AFRICOM

Von Stuttgart soll Frieden ausgehen !

Sonntag, 12. Mai 2019, 15 Uhr, Antikriegskundgebung am US-AFRICOM in
Stuttgart-Möhringen

Es srechen Vertreter/Innen aus der Friedensbewegung (Aufrüstung und
Militarisierung), dem sozialen Bereich (Mieten, Wohnungsnot), der
Flüchtligsbewegung (Krieg als Fluchtursache) und Klimarettung (Krieg als
Klimakiller) Umrahmt von Lieder gegen den Krieg - für eine Kultur des
Friedens, Theodorakis-Ensemble (Stuttgart/Lesbos)

Wir erleben zur Zeit eine gefährliche Aufrüstung und Militarisierung von
Konflikten, Ausstieg aus Raketen- und Atomabkommen und eine
Konfrontationspolitik seitens der US- Regierung gegenüber dem Iran.
Die EU- Staaten tun sich schwer eine gemeinsame Haltung für eine
friedliche Außenpolitik einzunehmen.
Die Bundesregierung verhindert notwendige Entscheidungen zur Rettung des
Klima wie das EU-Ministertreffen
in Rumänien gezeigt hat. Die Aufrüstung und die zahlreichen Kriege sind
enorme Klimakiller.
Dieser Zusammenhang wird ignoriert. Vertreter/Innen aus der
Friedensbewegung, dem sozialen Bereich, der Umwelt und Klimazerstörung
rufen deshalb zu einer Kundgebung vor der US-Kommandozentrale AFRICOM
in Stuttgart/Möhringen, Plieningerstr. 289 am Sonntag 12.5. 2019 um 15
Uhr zu einer Antikriegskundgebung auf.

Von Stuttgart soll Frieden ausgehen !

"US-Drohnenkriege stoppen - Fluchtursache Krieg überwinden - Für ein
Menschenrecht auf Frieden"

AFRICOM und EUCOM zu einem Friedenszentrum und sozial-ökologischer
Wohnsiedlung umgestalten.
Von den US-Kommandozentralen US-AFRICOM (Stuttgart-Möhringen) und
US-EUCOM (Stuttgart-Vaihingen) werden weltweit Kriegseinsätze durch
Drohnen und "gezielte" Tötungen koordiniert und die Kriegsmanöver der
NATO in Europa organisiert. Die Folge sind Destabilisierung, Elend,
Flucht und Vertreibung und Klimazerstörung.

Kontakt: Gesellschaft Kultur des Friedens, Welthaus Stuttgart,
Charlottenplatz 17

info@kulturdesfriedens.de, https://www.kulturdesfriedens.de/