Antiziganismus in Tübingen [Input und Vorträge]

10.07.2019 19:30

"Antiziganismus" ist (sehr kurz gesagt) die Feindseligkeit gegenüber Roma und Sinti. Die nationale Minderheit der Sinti und Roma ist in Deutschland und Europa anhaltend von Diskriminierung und Verfolgung betroffen.

Unsere Referenten werden jeweils kurze Inputvorträge von 20-30 Minuten halten. Anschließend gibt es Zeit für Fragen und Austausch in der offenen Runde. Mit dabei sind Ulrich Hägele, Kulturwissenschaftler, der sich u.a. intensiv mit visuellen Stereotypen von sogenannten "ZigeunerInnen" auseinandergesetzt hat, sowie Lucius Teidelbaum, der als Journalist zur extremen Rechten arbeitet und sich dabei auch mit rechten Diskursen und Aktivitäten beim Thema "Antiziganismus" beschäftigt.

Ort: Ludwig-Uhland-Institut (LUI), Tübingen
Zeit: 10. Juli 2019 um 19.30 Uhr
Eintritt kostenfrei.
Veranstaltet von der jungen Geschichtswerkstatt Tübingen.