IMI-Lädt-Ein: Die Spitzensportförderung der Bundeswehr

02.07.2019 19:00

2. Juli 2019//19 Uhr//Sudhaus//Hechinger Str. 203

Lisa Klie berichtet über die schleichende Militarisierung durch die
Spitzensportförderung der Bundeswehr und die militärische Präsenz durch
Sportsoldat*innen bei nationalen und internationalen Sportevents. Es entwickelt
sich ein Normalisierungsprozess militärischer Präsenz im Spitzensport, durch den
auch von der Bundeswehr organisierte Sportveranstaltungen für Minderjährige
absurd normal erscheinen. Durch sportliche Vorbilder, die als Werbemaskottchen
der Bundeswehr zweckentfremdet werden, werden militärische Werte vermittelt, was
zu einer zunehmenden Militarisierung der Gesellschaft führt. Wie die Bundeswehr
die Spitzensportförderung als Rekrutierungsmedium benutzt und wie die Verbindung
zwischen dem Spitzensport und der Bundeswehr zu einer besorgniserregenden
Abhängigkeit der Spitzensportler*innen von der Bundeswehr führt, wird beim IMI
lädt ein am 02.07. kritisch beleuchtet und diskutiert. Wir freuen uns auf euch!

Wie immer in gemütlicher Runde im IMI-Büro im Sudhaus (Hechingerstr. 203) mit
Snacks und Getränken gegen Spende.