Ein letztes mal :-) noch ein paar Worte zur Protestkundgebung in Herrenberg vom 4.72019

Gestern, 4.7.2019, fand unsere Protestkundgebung gegen das Treffen der Afd in Gültstein statt. Fast 100 Menschen aus der Region haben deutlich gezeigt, dass Nationalistische Hetzer auch im schwäbischen Hinterland immer mit deutlichem und lautstarken Antifaschistischen Widerspruch zu rechnen haben.

Mit Redebeiträgen über den rechtsextremen Charakter der Afd, den allgemeinen Rechtsruck und die Afd Referentin und Landtagsabgeordnete Christina Baum sowie dem Verteilen von Infoflyern in Gültstein und direkten Gesprächen mit zufällig vorbei kommenden Passanten, haben wie unser Ziel erreicht so viele Menschen wie möglich aufzuklären. Davon abgesehen waren wir durch den lautstarken Protest direkt vor der Gaststätte Zur Krone (Kronawirt), dem Ort der Afd Versammlung, für diese ein immenser Störfaktor.

Auch die örtliche Zeitung, der Gäubote, hat heute wohlwollend über unsere Kundgebung berichtet, so dass wir sagen können, wir haben wirklich viele Menschen in Herrenberg auf unseren Protest gegen den sog. Afd Bürgerdialog aufmerksam gemacht.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an die große Unterstützung durch das OTFR Tübingen und Region , die Libertäre Gruppe Nürtingen, Bündnis Bleiberecht und die Leute von Friday for Future Herrenberg. Selbstverständlich auch an alle anderen, die mit ihrem Einsatz den gestrigen Protest zu einem Erfolg gemacht haben! Schön zu Wissen, dass wir uns gegenseitig aufeinander Verlassen können wenn es darauf ankommt.

Wir bleiben in Kontakt ! Unsere Solidarität ist unsere größte Stärke! Kein Raum für Nazis! Auch in Zukunft wird unser Widerstand gegen und Aufklärung über Rechtsextremismus in Herrenberg und an allen anderen Orten antifaschistische Notwendigkeit bleiben! Für eine bessere, befreite Welt ist konsequenter Antifaschismus unerlässliche Basisarbeit. In diesem Sinne,
Alerta Antifacista und bis bald!