IMI Lädt Ein: Die Stunde der Kalten Krieger - Vom INF-Vertrag zum neuen Wettrüsten

03.09.2019 19:00
KalteKrieger

Am 2. Februar 2019 kündigten die USA den INF-Vertrag zum Verbot landgestützter Mittelstreckenraketen (Reichweite 500 bis 5500km) auf. Nach einer sechsmonatigen Übergangsphase ist der Vertrag nunmehr Geschichte und damit zerbröselt auch eine der letzten zentralen Säulen der atomaren Rüstungskontrolle. Unmittelbar nach Ende des INF-Vertrages testeten die USA bereits einen landgestützter Marschflugkörper mit einer Reichweite von über 500 km, der bereits zu Zeiten des INF-vertrages entwickelt wurde.
Für Europa wird die Stationierung konventioneller Mittelstreckenraketen erwogen -auch über atomare Optionen wird nachgedacht, aus Sorge vor den zu erwartenden Protesten aber eher noch im stillen Kämmerlein.
Wird damit das Ende aller Rüstungskontrolle eingeleitet? Droht nun ein neues Wettrüsten? Welche Rolle spielt der Konflikt zwischen den USA und China bei der Kündigung des INF-Vertrages?
Diesen und anderen Fragen wird beim diesmaligen IMI lädt ein am 3. September 2019 nachgegangen - wie immer im gemütlichen Rahmen, mit Snacks und Getränken gegen Spende.

imi-online.de
imi@imi-online.de