IMI lädt ein: Türkische Invasion in Nordsyrien

05.11.2019 19:00

IMI lädt ein: Türkische Invasion in Nordsyrien

Am 9. Oktober 2019 begann die türkische Armee – unterstützt durch teils islamistische Milizen – mit ihrem Einmarsch in Nordsyrien, um die kurdischen Milizen YPG und YPJ aus der Region zu vertreiben. In den vergangenen Wochen überschlagen sich die Ereignisse, weshalb eine Einordnung der aktuellen Lage nicht ganz einfach ist: YPG und YPJ verbündeten sich mit dem syrischen Regime und Russland; Russland wiederum schloss einen Deal mit Erdogan und die deutsche Verteidigungsministerin brachte eine europäische "Schutzzone", angeführt durch die Bundeswehr, ins Spiel.

Wie ist die momentane Situation aus antimilitaristischer Sicht einzuordnen? Welche Rolle spielen Deutschland und deutsche Waffen in diesem Konflikt? Und was bedeutet die momentane Situation für die Selbstverwaltung in Nordostsyrien? Diese Fragen möchten wir nach kurzen Inputs gemeinsam mit euch diskutieren und wir freuen uns auf euer Kommen!

Wie immer in gemütlicher Runde mit Snacks und Getränken gegen Spende im IMI-Büro (Hechingerstr. 203, Sudhaus).

http://www.imi-online.de/