[Hrbrg] 05.12. immer wieder Gültstein - Der AfD einheizen!

Zugtreffpunkt Tübingen:

Donnerstag, 05. Dezember I 17:35 Uhr I Tübingen HBF Vordereingang

Am Donnerstag, 05. Dezember möchte die AfD zum wiederholten Male eine Veranstaltung in der Gaststätte Kronawirt in Gültstein (Herrenberg) abhalten.

Dieses mal macht die rechte Partei „Klima und Energie“ zu ihrem Thema. Was aber die Leugner der Klimakrise dazu zu sagen haben, können wir uns denken.
Seit Monaten gehen Woche für Woche, Menschen auf der ganzen Welt, auf die Straße, um auf die Folgen und Ursachen des Menschen gemachten Klimawandels aufmerksam zu machen. Doch die AfD will davon nichts hören.
Sie leugnet jegliche wissenschaftliche Erkenntnis, die belegt, dass die Klimakrise real ist und wir etwas dagegen tun müssen. Und das, obwohl 97 % der Expert*innen, die zu diesem Thema forschen, einer Meinung sind: und zwar, dass sich das Klima anhaltend verändert und verändern wird, so final, dass die Möglichkeit besteht, dass auf der Erde irgendwann kein menschliches Leben mehr möglich sein könnte. Und auch schon jetzt haben Menschen die Folgen der Klimakrise zu tragen: Einer Studie von Greenpeace (2017) zufolge, werden 25,4 Mio. Menschen pro Jahr wegen Umweltkatastrophen von ihrem zu Hause vertrieben. Und wenn wir so weiter machen wie bisher, werden es noch viele Millionen mehr werden. Darauf reagiert die AfD mit Veranstaltungen wie "Stoppt die Seebrücke", wie vergangenen Monat in Gülstein.

Sich selbst stellt die AfD gerne als Partei der kleinen Leute dar. Dabei sind paradoxerweise gerade Arbeiter*innen, Wohnungslose oder Arbeitssuchende auf der ganzen Welt die Leidtragenden dieses katastrophalen Klimawandels. Und vor allem sie können von der Politik der rechten Partei nichts erwarten. Natürlich muss uns allen bewusst sein, dass die Lösung dieses Problems eine komplexe Angelegenheit ist und sich nicht jede*r eben mal schnell ein neues, umweltfreundlicheres Auto leisten kann oder mit dem Bus oder dem Fahrrad zur Arbeit gelangt. Im Gegenteil, Antworten auf die Klimafrage finden sich nicht auf der individuellen, sondern auf der strukturellen Ebene. Gerade, weil die Lösung dieses Problems so komplex ist, müssen wir misstrauisch werden, wenn eine Partei versucht, eine einfache Lösung zu präsentieren. Im Falle der AfD ist das, das Problem - die Klimakrise - schlichtweg zu leugnen.

Kommt am 05. Dezember um 18:30 Uhr mit uns nach Gülstein. Lasst uns der AfD zeigen, dass im Kronawirt keine rechte Veranstaltung ohne antifaschistischen Protest statt findet!

Checkt die Treffpunkte in euren Städten und schließt euch uns an!

Antifaschistische Aktion Herrenberg

Offenes Treffen gegen Faschismus und Rassismus Tübingen  und Region

Antifaschistisches Aktionsbündnis Stuttgart und Region

Weitere Infos wie immer unter:
www.otfr.tk
oder per Mail an otfr@mtmedia.org

Sharepic.png