Polizeimeldung und Tagblatt: Polizeiposten mit Bitumen beschmiert

In der Nacht zum Donnerstag bespritzten Unbekannte Fassade und Tür des Polizeipostens am Lorettoplatz mit Farbe.
23.01.2020

Polizeiposten mit Bitumen beschmiert

Wieder wurde in Tübingen ein Gebäude mit schwarzer Bitumenfarbe beschmiert: In der Nacht zum Donnerstag verspritzten Unbekannte sie am Polizeiposten Südstadt am Lorettoplatz. Dabei entstand nach Polizeiangaben ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Bereits in der Nacht zum Montag war das Autohaus Seeger Ziel eines Farbanschlags geworden. Auf der linken Internetplattform „Indymedia“ tauchte kurz darauf ein Bekennerschreiben auf, in dem sich die anonymen Autoren dazu bekannten. Sie begründeten die Sachbeschädigung am Familienunternehmen damit, dass die Daimler AG Ausrüstung an das türkische Militär liefere. Dabei handelt sich bei Seeger nicht um eine Niederlassung, was die Angreifer behaupteten.

Auch zu dem beschmierten Polizeiposten wurde auf „Indymedia“ ein Bekennerschreiben veröffentlicht. Man wolle sich damit gegen das geplante Polizeigesetz in Baden-Württemberg richten, so die Autoren, die sich auch positiv auf den Anschlag vom Sonntagabend beziehen. Das Schreiben ist der Kriminalpolizei bekannt. Sie hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft einen Zusammenhang. Die Täter müssen in der Zeit zwischen Mittwoch, 17.30 Uhr, bis Donnerstag, 7.30 Uhr, die Farbe verspritzt haben. Die Polizei sucht Zeugen. Wer in dieser Zeit etwas Verdächtiges bemerkt hat, kann sich unter der Telefonnummer xxx melden.

Nach einem Brandanschlag auf ein Fahrzeug der Tübinger TOS-Gemeinde, zwei beschädigten Ticketautomaten und der beschmierten Autohausfassade ist der Vandalismus am Polizeiposten der vierte Fall von Sachbeschädigung innerhalb weniger Wochen, zu dem anschließend linke Bekennerschreiben aufgetaucht sind.

Polizeimeldung:Fassade eines Dienstgebäudes in Tübingen beschmiert

Tübingen (TÜ): Fassade des Polizeipostens Südstadt beschmiert (Zeugenaufruf)

Unbekannte haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag am Lorettoplatz den Eingangsbereich und die Fassade des Polizeipostens Tübingen-Südstadt mit schwarzer Bitumenfarbe beschmiert. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert. Ob ein Zusammenhang mit den Sachbeschädigungen im Industriegebiet in den vergangenen Tagen besteht, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Zeugen, die im genannten Zeitraum dort verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer xxx beim Polizeirevier Tübingen zu melden.