Borodajenko Ausgabe 9

April 2008 – Semesteranfang, wieder kommt ein Schwall neuer Studenten nach Tübingen! Um ihnen eine Orientierung zu geben, wird Ende des Monats das neue „Örtliche“ erscheinen, eine Übersicht über die aktiven Gruppen in Tübingen und Reutlingen. Aber nicht nur für neue Studis, auch für alteingesessene wird das Heft eine aktuelle Liste zum Aktiv-werden oder Vernetzungsmöglichkeiten bieten...

Auch die Boro möchte diesen Monat verdeutlichen: es gibt viel zu tun! Zur Aufgabe von diesem Infoheftchen hier gehört es nicht nur zu zeigen, welche Gruppen es gibt, sondern vor allem, worum sie sich kümmern, was los ist, und aber auch: wo es hapert, woran es fehlt, was sich
gewünscht wird und: was jeder einzelne tun kann! (Erinnert euch an die letzte Ausgabe, schaut euch nochmal das Titelbild an!) Darum berichten wir heute nicht nur von der Genfeld-Aktion, sondern veröffentlichen ein oder mehrere Aufrufe, denn: ES GIBT VIEL ZU TUN! Und es sagt sich zwar leicht „ja schon, aber wichtiger ist erstmal die Schule/das Studium/die Arbeit/...“ - aber Leute, was bringt euch das, wenn die Welt noch schlechter wird? Wenn eure Kinder nur noch Genfood essen können, wenn es keine Freiräume mehr gibt, kein Radio ohne Werbung, wenn sich keiner wehrt gegen die Ungerechtigkeit in der Welt...? Packt die Sache an, es muß was passieren, und zwar hier und jetzt, denn wir leben hier und jetzt und im Hier und Jetzt wird über das Später und Dadrüben entschieden, und wir sind es, die mitentscheiden und sich einmischen können und müssen!

Die Redaktion

---------DOWNLOAD-----------
Ausgabe 9 als PDF (1,4 MB).

AnhangGröße
Borodajenko_Ausgabe9.pdf1.37 MB
Bild: 
unmoderated

Gutes Magazin und das auch noch umsonst!

unmoderated

KOSTENLOS aber nicht umsonst----das ist ein riesen unterschied!

unmoderated

... was eine "bhuddistische Teerunde" (Rechtschreibung im Original) mit "antikapitalistische[n] Strukturen" zu tun hat.

unmoderated

...Massagegruppe finde ich auch total antikapitalistisch :)