#NoPolGBW: Bauschaum für die Grünen

Am späten Abend des 15.01.2020 haben wir das Tübinger Parteibüro der Grünen besucht und deren Briefkasten mit Bauschaum gefüllt, womit er vorübergehend nicht benutzbar ist.
Wir hoffen sie werden dadurch in den nächsten Tagen, wenn sie morgens versuchen ihre Post zu holen, daran erinnert, was für einer Scheiße sie mit dem neuen Polizeigesetz für Baden-Württemberg zugestimmt haben.

[FAZ] Advent, Advent (d)ein Auto brennt! Antifeministische evangelikale TOS in Tübingen angegriffen

Artikel gefunden auf de.indymedia.org, hier cross-gepostet weil er lokale Relevanz hat:

[Tü] Unangekündigte Anti-Knast-Kundgebung

Am Abend des 31.12.19 versammelten sich sich ungefähr 30 Menschen zu einer nicht öffentlich beworbenen Kundgebung am Tübinger Knast. Dieser dient neben der Untersuchungshaft auch der Zivilhaft, es werden dort also z.b. Menschen eingesperrt die abgeschoben werden sollen, die die Strafe fürs Schwarzfahren nicht bezahlen können oder von denen eine Aussage vor Gericht erzwungen werden soll.

"Ich fahr ohne Ticket"? - Alle fahr`n ohne Ticket! Dreimal Tübinger DB-Ticketautomaten angegriffen

In der Nacht vom 26. auf den 27. Dezember 2019 haben wir die Dunkelheit der Morgenstunden genutzt, um zwei Tübinger Ticketautomaten der Deutschen Bahn (DB) an den Stationen West und Derendingen anzugreifen.

#NoPolGBW Besuch bei Grünen

Am Nachmittag des 16.12.2019 haben wir dem Büro der Partei Bündnis 90/Die Grünen in der Poststr. 2-4 in Tübingen einen Besuch abgestattet, um unsere Wut über die Beteiligung der Grünen an der anstehenden Verschärfung des Polizeigesetzes in Baden-Württemberg zum Ausdruck zu bringen.

image040.jpg

[Hrbrg] Kurzer Nachbericht der Proteste gegen die AfD am 05.12.

+++Proteste gegen die AfD in Gültstein - Herrenberg+++50  Personen auf der Gegenkundgebung+++solidarischer Schulterschluss mit Klimabewegung+++

Gueltstein_04.JPG

[Tü] Kundgebung am 25.11 - Tag gegen Gewalt an Frauen

Am 25.11.2019 versammelten sich 30-40 Personen zu einer Gedenkkundgebung auf dem Holzmarkt in Tübingen. Anlässlich des internationalen "Tags gegen Gewalt an Frauen" hatte women-defend-rojava Tübingen dazu aufgerufen, den Frauen zu gedenken, die durch die Invasion der türkischen Armee und den von ihnen unterstützten jihadistischen Banden getötet wurden.

kundgebung1.jpg

Die „wehrhafte Demokratie“ (Palmer) entscheidet für Amazon – und leitet Verfahren gegen die Kritiker*innen ein

Eine Antwort des Max-Punk-Instituts auf die Berichterstattung im Tagblatt zu den Protesten gegen Amazon (https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Normaler-Protest-436748.html)

Inhalt abgleichen