Der schwäbische ArbeiterInnenwiderstand gegen Hitler und die Nazis

Es scheint erstaunlich, warum in der BRD gerade das Unterkapitel „Widerstand gegen das Nazi-Regime” im Oberthema „deutscher Faschismus“ so vernachlässigt wird.

Vortrag im Mehrzweckraum des Bürgerhauses Nehren

[Stuttgart] Proteste gegen den außerordentlichen Burschentag am 24.11.

„Heftiger Gegenwind für Burschenschaft“ verkündete am 24. November 2012 das „Schwäbische Tagblatt“ in einer Überschrift. Weiter hieß es: „Auf heftigen Gegenwind stößt ein Treffen der Deutschen Burschenschaft in Untertürkheim: Drei Gegendemonstrationen sind angemeldet.“

I.cant_.relax_.with_.a.Burschenschaft.jpg

Dokumentation: Auflösungserklärung der Libertären Que(e)rulant*innen

Die Libertären Que(e)rulant*innen werden in der bisherigen Form nicht mehr weiter arbeiten und lösen sich auf. Eine Plattform für queer-feministische Arbeit soll es aber weiterhin geben.

Danke an alle mit denen wir zusammengearbeitet haben!

Auf.Wiedersehen.jpg

United against Burschis!

Der Dachverband „Deutsche Burschenschaft“ (DB) plant am Wochenende vom 23. bis zum 25. November in Stuttgart einen außerordentlichen Burschentag abzuhalten. Dagegen zu protestieren gibt es allerhand gute Gründe.

5525168545.thumbnail.jpg

Tübingen: Plakatier-Aktion in Erinnerung an NSU-Opfer

In der Nacht vom 5. auf den 6. November 2012 haben Aktivist_innen in Tübingen über 50 Plakate verklebt, die an die NSU-Opfer erinnern sollen.
Die Aktion stand im Kontext des bundesweit aktiven „Bündnis gegen das Schweigen“, wenn sie auf Grund der Wetterverhältnisse auch erst einen Tag später stattfinden konnte.

NSU-Opfer.Erinnerung.jpg

Spenden-Aufruf für Obdachlose in Tübingen

Am Wochenende wurde in Tübingen folgender Aufruf verteilt:
„Spenden Sie für Obdachlose

Zelte, Schlafsäcke, Isomatten, Kocher usw. können Sie im BüroAktiv vorbei bringen. Wir geben sie weiter an Menschen, die auch im Winter im Freien schlafen.
Geldspenden können Sie auf das Konto des BüroAktiv mit dem Betreff "Schutzhüttendorf" überweisen oder direkt bei uns spenden.

Stellen.sie sich.vor_.sie_.sind_.obdachlos.JPG

AlDi 2012: Stände, Vorträge, Party, … ohne Burschenschaften

Am kommenden Donnerstag, den 18. Oktober 2012, veranstaltet die Universität Tübingen wieder ihren „Dies Universitatis“ - „Universitätstag" könnte man auch sagen, klingt aber nicht so schlau un exklusiv. Dieser Tag ist v.a. auch für die neuen Studierenden gedacht, denen sich die Universität vorstellen möchte.

Leidenschaft.statt_.Burschenschaft.JPG

UmFAIRteilen-Aktion in Tübingen

Im Vorfeld des bundesweiten Aktionstages UmFAIRteilen fand in Tübingen am 22.9.12 eine Kundgebung mit etwa 80 Leuten statt, die für eine gerechtere Austeilung des Vermögens und Besteuerung von Reichtum demonstrierten.

Das bundesweite UmFAIRteilen-Bündnis besteht aus Sozialverbänden, Gewerkschaften und zahlreichen politischen und gesellschaftlichen Gruppen und wirbt für eine gerechtere Verteilung des Vermögens und eine ausreichende Versorgung der öffentlichen Haushalte durch Vermögensabgaben. Am 29.9.12 soll es daher in verschiedenen Städten Großdemonstrationen und andere Aktionen geben. Auch in Tübingen bildete sich ein lokalen Bündnis, dem unter anderen verdi und attac angehören. Dieses veranstaltete die Kundgebung am 22.9. und organisiert einen Bus aus Tübingen und Reutlingen zur nächsten großen Demo in Frankfurt am 29.9.12.

Umfairteilen-Tuebingen-klein.jpg

Tübingen/Reutlingen goes Göppingen

Am 6. Oktober 2012 planen Neonazis in Göppingen einen Aufmarsch. Das soll durch antifaschistischen Gegenprotest verhindert werden.

Tue.Antifa-Aufmarsch.Goeppingen.06.10.12.klein_.JPG

Newsletter "Tübinger Termine"

Seit ungefähr einem viertel Jahr gibt es den neuen alten Newsletter "Tübinger Termine".

Der Nachfolger des "social forum" Mailverteilers informiert regelmäßig über politische Veranstaltungen in Tübingen und Reutlingen, die Terminauswahl und Verschickung übernimmt eine Redaktion, so dass oft mehrere Termine zu einer Mail zusammengefasst werden können und die Abonnenten normalerweise nicht mehr als höchstens einmal am Tag eine Mail erhalten. Praktisch gehen zur Zeit während des Semesters ungefähr zwei Mails pro Woche raus.

Inhalt abgleichen