[S] Jetzt am Samstag: AfD-Demo in Stuttgart verhindern! Zugtreffpunkt aus Tübingen

Wir rufen zur Kundgebung und den Protesten gegen die AfD-Demo am Samstag, 08. Dezember in Stuttgart auf!
Wir wollen gemeinsam am Samstag nach Stuttgart fahren, deshalb wird es auch aus Tübingen einen ZUGTREFFPUNKT geben:

WANN? Samstag, 08. Dezember, 11 Uhr
WO? Tübingen Hauptbahnhof

Zum Aufruf kommt ihr hier : aabs Stuttgart

812_share_me.jpg

Von der Besetzung zum sozialen Freiraum

Seit Donnerstag haben wir den Hörsaal 21, des Kupferbaus der Universität Tübingen besetzt. Am heutigen Sonntagabend stehen wir kurz davor, dass das von der Universitätsverwaltung gestellte Ultimatum, die Räume bis Montag morgen um 8:00 Uhr verlassen zu haben, ausläuft.

In der Zwischenzeit haben wir eine Vielzahl unglaublich beeindruckender und verbindender Erfahrungen gesammelt. Von einem Protest gegen das geplante Großprojekt Cyber Valley, einer Initiative zur KI-Forschung, mit welcher auch kommerzielle Rüstungsforschung, Forschung zur Grenzabwehr und Überwachung, Gentrifizierung bei ohnehin bereits astronomischen Mietpreisen und durch Unternehmen wie Amazon und SCHUFA Forschung mit dem Ziel der Konsumdatenaufbereitung in Form des Social-Scorings droht wurde ein Protest zur aktiven Gestaltung eines sozialen Raums, der durch die Besetzung zugänglich wurde. Wir haben diesen Raum Initiativen und Bürger*innen zugänglich gemacht, gemeinsam Materialien, Textilien und Texte gestaltet, sowie Vorträge und Diskussionen angeboten. Neben den zahlreichen Solidaritätsbekundung aus der gesamten Republik und auch praktischer Solidarität durch Unterstützung und Teilnahme, zahlreiche Sach-, Geld- und Essensspenden, hat uns besonders beeindruckt und auch nachhaltig geprägt, wie dieser soziale Raum genutzt wurde um uns von Sorgen, Nöten und Bedürfnissen der Menschen in Tübingen zu berichten.

Solidaritätserklärung mit der Kupferbau-Besetzung von Capulcu

Liebe Besetzer*innen,

wir wünschen Euch viel Erfolg und unterstützen die Besetzung des
Kupferbaus an der Uni Tübingen nach Kräften und von ganzem Herzen!
Unsere Sicht auf die künstliche Intelligenz hat sich über die
Untersuchung des Herrschaftsaspekts stark verändert.

Technologie ist nie neutral - sie ist immanent politisch.

Peinlich, peinlicher - Palmer

Ein Kommentar der Antispeziesistischen Aktion Tübingen.

Artikelbild: 31. Oktober 2018 in Tübingen: Eine Halloween-Maske mit dem Gesicht Boris Palmers.

31. Oktober 2018 in Tübingen: Eine Halloween-Maske mit dem Gesicht Boris Palmers.

1. Pressemitteilung der Kupferbaubesetzung

Es ist Zeit!

Der Kupferbau ist besetzt!

Konkreter Anlass ist die Beteiligung der Uni am Cyber Valley, einem Forschungsverbund, an dem neben der Universität, die Stadt, das Max-Planck-Institut und vor allem private Firmen, darunter ein Rüstungsunternehmen, die SCHUFA Holding AG, der Großkonzern Amazon sowie die wichtigsten Vertreter*innen der Automobilindustrie, beteiligt sind.

Cyber Valley: Offener Brief an die Fraktionen des Gemeinderates

Sehr geehrte Damen und Herren aus den Gemeinderatsfraktionen,

Aufruf: Aktionstag zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 07.12.2018 in Tübingen

Anlässlich des 70. Jahrestags der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen ruft das Bündnis Bleiberecht Tübingen zu einem Aktionstag am 07.12.2018 unter dem Motto „menschenrecht fundamental ist“ auf.

Beteiligt euch mit euren Ideen, Themen, Inhalten und Aktivitäten! Unterzeichnet den Aufruf zum Aktionstag!

Ausführlicher Aufruf und aktuelle Infos dazu unter https://bleiberecht.mtmedia.org/itdm2018

Die zentralen Anliegen / Forderungen des Aktionstages sind:

  • Menschenrechte sind #unteilbar – sie gelten für ALLE Menschen!
  • Menschenrechte kennen keine Obergrenzen – Für eine Politik der Solidarität und der Humanität mit Geflüchteten statt Abschottung, Abschiebung und rassistische Spaltung der Gesellschaft!
  • Respekt statt Rassismus – Frauenrechte gelten für alle Frauen, Kritik an Sexismus und sexueller Gewalt muss sich an alle Männer richten!
  • Fluchtursachen bekämpfen, nicht Flüchtlinge – das Recht auf Leben gilt auch auf dem Mittelmeer und Seenotrettung ist kein „Menschenrechtsfundamentalismus“!
  • Wohnraum ist kein Ware – bezahlbaren Wohnraum für ALLE schaffen!
  • Für eine soziale und nachhaltige Stadt – für eine Kommunalpolitik, die allen Menschen zugute kommt, statt einseitig High-Tech-Kapitalismus zu fördern.
Menschenrecht fundamental ist!

[AntifaHistory] Transparentaktion und Wandzeitung zum 9. November

Um auf den 80. Jahrestag der Reichspogromnacht aufmerksam zu machen, wurden an verschiedenen Brücken, über die B27 bzw. B28, Transparente mit der Aufschrift „They burned down houses and synagogues, the brought up war...Now they are back! Fight them! 9.November 1938“ bzw. „Der Schoß ist fruchtbar noch aus dem das kroch. Nie wieder Faschismus! 9. November 1938“ aufgehängt.

2.JPG

Das Cyber Valley auf dem AlDi

Auf dem alternativen Dies Universitatis (AlDi) war dieses Jahr auch das „Bündnis gegen das Cyber Valley“ mit einem Infotisch und einem Vortrag im großen Saal des Clubhauses (dem Hort der studentischen Selbstverwaltung in Tübingen) präsent. Im Folgenden soll kurz auf die Inhalte des Vortrags sowie auf die anschließende Diskussion eingegangen werden.

Der Vortrag des Bündnisses

Das Tübinger Cyber Valley und das „Prinzip Amazon“

„Woher kommt unsere devote Haltung gegenüber den selbsternannten „Techno-Pionieren“ von Amazon, Google, Facebook, Apple und Co? Welche gesellschaftlichen Probleme haben sie bislang gelöst? Das Energie-Problem? Das Klima-Problem? Die Wohnungsnot? Den Verkehrsinfarkt durch den Individualverkehr? Nichts von all` dem – nicht einmal ansatzweise.

Das Tübinger Cyber Valley und das „Prinzip Amazon“
Inhalt abgleichen