[RT] 27. Januar Auf ein frohes Neues – und immer wieder...! - Gegen den AfD-Neujahrsempfang

Auf ein frohes Neues – und immer wieder...!

Die sog. „Alternative für Deutschland“- Kreisverband Reutlingen lädt für den 27. Januar 2017 um 19:00 Uhr zu einem Neujahresempfang im Spitalhof am Marktplatz in Reutlingen.

Es hat noch nie eine Regierung gegeben, die gern über Alters-Armut redet. Die Kretschmann-Regierung tut sich dabei besonders schwer.

Denn die Grünen haben in der Rot-Grünen Bundesregierung von 1998 bis 2005 mit ihrer Arbeitsmarkt- und Rentenpolitik diese Welle der Verarmung initiiert, die heute bis weit in die Mittelschicht Ängste erzeugt. Deutschland sollte zum wettbewerbsfähigsten Standort der Welt werden.

Aufsehenerregende Demonstration der Initiative Freelandshöhe in Herrenberg

Die Demonstration zur Diakonieschwesternschaft in Herrenberg hat am Dienstag, 20.12.16 mit etwa 40 Personen stattgefunden und für Aufsehen im ruhigen Herrenberg gesorgt.
;-)

Hier eine Übersicht von Medienberichten (wird auf http://freelandshoehe.tumblr.com/ weiter aktualisiert):

21.12.16

„Nein heißt Nein“ Aktionen gegen sexualisierte Gewalt

Wir haben genug immer öfter Meldungen von Angriffen auf Frauen und Mädchen zu lesen/zu hören.
Innerhalb der vergangenen Wochen sind allein in Tübingen 4 versuchte Vergewaltigungen an
öffentlichen Orten bekannt geworden, zuletzt letzte Woche auf ein 11- jähriges Mädchen am Anlagensee.

Diese Nachrichten bleiben nicht ohne Wirkung: sie produzieren Unsicherheit und Angst,

WAR STARTS HERE - Deutsche Panzerhaubitzen von Tübingen auf dem Weg nach Litauen?

Vor knapp zwei Wochen stand ein Güterzug mit Panzerhaubitzen 2000 im Tübinger Bahnhof, wie hier mit Fotos dokumentiert(http://www.tueinfo.org/cms/node/23627) wurde. Wenige Tage später fand in Litauen ein Maneuver (Iron Sword) statt, bei dem litauische Soldaten an den deuteschen Waffensystemen ausgebildet wurden.

Besetzung Wielandshöhe überhaupt nicht erfolgreich

Diakonieschwestern wollen 2,8 Millionen Festpreis für ihr Haus auf dem Österberg
Die Diakonieschwesternschaft will das Ende Oktober kurzzeitig besetzte Haus nun für 2,8 Millionen Euro verkaufen.

01.12.2016

Besetzung Wielandshöhe erfolgreich. PRESSEMITTEILUNG Sonntag, 30.10.2016 Das war nur der Anfang - nicht das Ende.

PRESSEMITTEILUNG
Sonntag, 30.10.2016

Das war nur der Anfang - nicht das Ende.

+++Hausbesetzung der Wielandshöhe in Tübingen erfolgreich+++breite Debatte über Leerstand und teure Mieten+++VertreterInnen der Diakonieschwesternschaft wollen das Haus sozialem Zweck zuführen+++demnächst Pressekonferenz zur weiteren Entwicklung+++

Hausbesetzung: Leerstehende „Wielandshöhe“ in Tübingen wieder bewohnt

+++Hausbesetzung in Tübingen+++„Wielandshöhe“ auf dem Österberg wieder bewohnt+++Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal ließ bewohnbares Haus nach Abbruch von Verhandlungen mit sozialen Initiativen seit Frühjahr 2016 leerstehen+++

Freelandshöhe

Zu Karola und Ernst Bloch - Welf Schröter(Talheimer Verlag)

Interview im Rahmen von Resonanz Con(tra)sens vom 14.10.16, im Hinblick auf die Ernst-und-Karola-Bloch-Wochen an der Universität Tübingen, ab dem 20.10. und der Buchvorstellung: «Etwas, das in die Phantasie greift» - Briefe von Karola Bloch an Siegfried Unseld Gelesen von Irene Scherer und Welf Schröter (Talheimer Verlag)

Zur Veranstaltung:

Do., 03.11.

Welf Schröter
Inhalt abgleichen