Nazi-Angriffe in Reutlingen 01.-03.05.2009

Am vergangenen Wochenende kam es in Reutlingen zu mehreren Nazi-Angriffen auf Linke. Hier ein Text des Reutlinger Bündnis gegen Rechts mit den ermittelten Fakten.

„Am Wochenende vom 1. bis zum 3. Mai gab es vermehrt rechte Gewalttaten gegenüber linken bzw. alternativen Jugendlichen. Hier mal was sich so zugetragen hat.

überregionale Termine Mai bis Dezember 2009

Hier eine (unvollständige) Zusammenstellung der Infoladengruppe mit überregionalen Terminen von Kongressen, Aktionen, Treffen von Mai bis Dezember 2009.

Weitere Termine können ja (mit links) in die Kommentare gepackt werden.

1. DGB-Demo am Sa. 16.5. in Berlin
2. Aktionsakademie, 20.-24.05. in Köln
3. BUKO-Kongress, 21.-24.05. in Lüneburg
4. @-tage in Hamburg, 12.-14.06.

8. Mai: Wer nicht feiert, hat schon verloren!

Hier die Wiedergabe eines Redebeitrages zum 64. Jahrestag der Niederlage Nazi-Deutschlands. Der Redebeitrag wird als Audiobeitrag auch gesendet bzw. bei Feiern am 8. Mai angespielt werden. Es gilt das gesprochene Wort.

*** Befreiung: Warum wir feiern! ***

Offener Brief an den DGB Ulm und das Bündnis "Ulm gegen Rechts" bzgl. 1. Mai

Offener Brief an den DGB Ulm und das Bündnis "Ulm gegen Rechts"

3. Mai 2009

Liebe Leute im DGB Ulm,
Liebe Leute des Bündnis "Ulm gegen Rechts",

Rückblick: Demo gegen Tierversuche Samstag 18.4.09 in Tübingen

Für Samstag den 18.4.09 riefen die bundesweite Organisation Ärzte gegen Tierversuche e.V. in Zusammenarbeit mit der Antispeziesistischen Aktion Tübingen und Menschen für Tierrechte zu einem Aktionstag gegen Tierversuche auf.

Mayday-Parade 2009 erfolgreich verlaufen

Pressemeldung: Mayday-Parade 2009 erfolgreich verlaufen

60 Jahre Grundgesetz: ein elitäres Stelldichein in der „Neuen Aula“

Allerhand Alte Herren und junge Burschen hatten sich da eingefunden im Festsaal der Neuen Aula, um 60 Jahre Grundgesetz zu feiern. Etwa die Hälfte der geschätzten 350 Zuhörer und Zuhörerinnen trug eine Verbindungskappe oder mindestens ein Bändel.

Christlicher Populismus oder „Der Stein des Anstoßes“

„WER ABER EINEM VON DIESEN KLEINEN, DIE AN MICH GLAUBEN, ÄRGERNIS GIBT, DEM WÄRE ES BESSER WENN IHM EIN MÜHLSTEIN AN DEN HALS GEHÄNGT UND ER IN DIE TIEFE DES MEERES VERSENKT WÜRDE.“ Ein mit diesem Bibelzitat aus dem Matthäusevangelium (Kap. 18, Vers 6) geschmückter Stein findet sich seit dem 18. April auf dem Tübinger Holzmarkt und soll dort bis zum 31. Juli verbleiben.

Pressemitteilung des Tübinger DGB-AKs vom 24.04. zum Goebbels-Vergleich von Herrn Neusel

Pressemitteilung

Mit der Bitte um Berichterstattung

DGB-AK kritisiert OB Palmer in einem offenen Brief: Studentische Verbindungen sollten nicht hofiert werden. Herrn Neusels Geschichtsklitterung ist total daneben! Er ist für aufgeklärte Tübinger nicht bündnisfähig!

Sackgasse Atomkraft: Tor des AKW Neckarwestheim zugemauert | Tschernoby-Tag

Anlässlich der EnBW-Jahreshauptversammlung forderten gestern AKW-GegnerInnen vor dem GKN eine radikale Wende in der Energiepolitik.
Am kommenden Sonntag, dem 23. Jahrestag der Reaktor-Katastrophe von Tschernobyl, findet u.a. vor dem AKW Neckarwestheim eine Protestkundgebung statt.

Inhalt abgleichen