Einladung zu an. Gruppengründung in Stuttgart

Wir, eine kleine Gruppe junger Anarchisten aus Stuttgart und Umgebung, laden alle Interessierten zu einem Treffen am 19. Juli 2008 um 16:30 Uhr auf dem kleinen Schlossplatz ein. Wir sind auf der Suche nach am Anarchismus Interessierten, um uns gegenseitig kennenzulernen und schließlich eine Art anarchistische Gruppe in Stuttgart zu gründen.

Die Wüste Welle präsentiert: RACT Festival 2008 Liveprogramm

Die internationale Jugendredaktion von EinMission Possible wird auf dem diesjährigen RACT!-Festival mit einem ingesamt 16-stündigen Programm vertreten sein.

Offener Brief zur neuen Studierendenwerkspolitik

Wir wenden uns an Sie mit einem Problem, das uns umtreibt und auch sie in Ihrer Funktion als «Titel» interessieren sollte.

Reutlingen rockt gegen Rechts!

Das Wetter war gut und die Stimmung auch. Ein sehr gemischter Haufen hatte sich da zusammengefunden: Punks, SchülerInnen, Alternative oder Jung-Autonome. Sehr selten nahmen sich Demo-TeilnehmerInnen jenseits der 30 aus. Schade, hier haben die, meist älteren, VVN-Mitglieder von Reutlingen gefehlt.

Verzeichnis von linken und alternativen Gruppen in Tübingen/Reutlingen

Du, bist jung? Oder auch nicht. Du bist neu in der Region? Oder auch nicht. Und Du bist links und der Meinung, dass Studiengebühren, Armut, Nazis, Grenzen, Rassismus, Sexismus oder Homophobie höchst abschaffens- und bekämpfenswert sind? Dann haben wir hier etwas für Dich: "Das Örtliche".

Borodajenko Ausgabe 9

Ein wenig spät und ein wenig kurz ist diese Ausgabe. In jedem Fall DAS Event diesen Monat war die Mayday und die Aktion gegen das Burschi-Maisingen. Was ist so wild an Burschies, werden so manche denken!? Burschenschaften bieten Studenten Wohnungen und häufig auch Beziehungen für spätere Berufskarrieren, aber nur für Mitglieder. Und die suchen sich die Burschies gut aus, meist begleitet von Pflichtanforderungen wie: Männliches Geschlecht, deutsche Staatsangehörigkeit, oder einfach: doof genug zu sein um blöde Pflicht-Fechterreien mit Gesichtsverletzung oder Zwangs-Saufgelage mitzumachen.

Bunt statt Grün! - Kundgebung gegen die Polizeigewalt beim Maieinsingen: Mittwoch, 7. Mai!

Tübingen: Bunt statt Grün!

Polizeiliche Gewaltexzesse gehörten bislang nicht zum Standardrepertoire der Tübinger Politik. Umso erschreckender muten die Ereignisse der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai in dieser Stadt an.

Palmers grüne Knüppelgarde

Bereits zum 25. Mal marschierten in Tübingen korporierte Fackelträger auf, um den Mai einzusingen. Auch dieses Jahr nicht ohne begleitenden Protest gegen dieses Ritual mit dem Charme eines SA-Aufzugs (durch die Uniformen, die Fackeln und die Tübinger Maisingen-Tradition 1933-35). Im Gegensatz zum letzten Jahr wurde der Bändelträger-Aufmarsch aber dieses Mal brutal durchgeboxt.

Ereignisse am 30.4.08 vor dem Polizeirevier - Repression pur!

So, dann werd ich mal meine Ansicht von der Aktion vor dem Polizeirevier posten..

n/v
Inhalt abgleichen