Christlicher Populismus oder „Der Stein des Anstoßes“

„WER ABER EINEM VON DIESEN KLEINEN, DIE AN MICH GLAUBEN, ÄRGERNIS GIBT, DEM WÄRE ES BESSER WENN IHM EIN MÜHLSTEIN AN DEN HALS GEHÄNGT UND ER IN DIE TIEFE DES MEERES VERSENKT WÜRDE.“ Ein mit diesem Bibelzitat aus dem Matthäusevangelium (Kap. 18, Vers 6) geschmückter Stein findet sich seit dem 18. April auf dem Tübinger Holzmarkt und soll dort bis zum 31. Juli verbleiben.

Pressemitteilung des Tübinger DGB-AKs vom 24.04. zum Goebbels-Vergleich von Herrn Neusel

Pressemitteilung

Mit der Bitte um Berichterstattung

DGB-AK kritisiert OB Palmer in einem offenen Brief: Studentische Verbindungen sollten nicht hofiert werden. Herrn Neusels Geschichtsklitterung ist total daneben! Er ist für aufgeklärte Tübinger nicht bündnisfähig!

Sackgasse Atomkraft: Tor des AKW Neckarwestheim zugemauert | Tschernoby-Tag

Anlässlich der EnBW-Jahreshauptversammlung forderten gestern AKW-GegnerInnen vor dem GKN eine radikale Wende in der Energiepolitik.
Am kommenden Sonntag, dem 23. Jahrestag der Reaktor-Katastrophe von Tschernobyl, findet u.a. vor dem AKW Neckarwestheim eine Protestkundgebung statt.

Prozess gegen mutmaßlichen Nazi-Schläger vor dem Amtsgericht Reutlingen

In Reutlingen fand am 30.03.2009 der Prozess gegen einen mutmaßlichen Nazi-Schläger statt. Der Prozess war einer aus einer Reihe von Prozessen, die nach dem Angriff auf einen Jugendlichen Mitte 2007 in Reutlingen stattgefunden haben (Tueinfo berichtete).

*** Die Vorgeschichte ***

Würdigung einer Tübinger Antifaschistin

Mit einiger Verspätung wurde bekannt, dass die Tübingerin Gerda Eisenhardt bereits Mitte Mai 2008 verstorben ist. Um an sie zu erinnern geben wir mit freundlicher Genehmigung des Autors einen Text wieder, der bereits vor einiger Zeit in dem Tübinger Studierenden-Magazin Kupferblau – Ausgabe Nr. 18 erschienen ist.

Fundis geeint gegen Tübinger Professor

Der linke und - im besten Sinne des Wortes - liberale Professor Jürgen Wertheimer war bis vor kurzem vor allem als Literaturkenner bekannt. Nun hat er sich auch selbst als Autor versucht. Sein Erstlings-Werk heißt „Als Maria Gott erfand“ (Piper-Verlag). Der Inhalt dieses Romans versetzte diverse religiöse Fundamentalisten in Rage.

Tübinger Rechtsaußen-Professor als Referent bei Burschenschaft Germania

Die Burschenschaft Germania Straßburg zu Tübingen kündigt in ihren Programm für das kommende Semester am 5. Mai den Vortrag „Die Finanzmarktkrise - Überlebt die Marktwirtschaft?“ von Prof. Dr. Starbatty an.

[Nürtingen] Wenn der Staatsschutz nicht mehr klingelt!

Gestern am 8.4. zwischen 10 und 11 Uhr morgens fanden in Nürtingen mehrere Hausdurchsuchungen statt. Betroffen war eine Privatperson, die noch bei ihren Eltern wohnt, und das auch von mehreren politischen Aktivisten bewohnte Wohnprojekt „Villa“ in der Galgenbergstraße.

Im folgenden eine Zusammenfassung der Gedächtnisprotokolle aus der Galgenbergstraße.

Aufruf zur Mayday: Die Verhältnisse zum Tanzen bringen!

Donnerstag, 30. April 2009, 16 Uhr
Tübingen, Sternplatz

Auch dieses Jahr gehen wir bei der MAYDAY-Parade gemeinsam für ein besseres Leben auf die Straße! Mit Musik und Tanz, Verkleidungen und bunten, kreativen und hierarchiefreien Aktionsformen ...für Selbstbestimmung, ein schönes Leben für alle und globale soziale Rechte!

Repression gegen Antikriegsaktivisten

Die Relevanz der im Folgenden wiedergegebenen Pressemitteilung für Tübingen ergibt sich daraus, dass ein Aktivist einer Tübinger Gruppe betroffen ist.

*** Hammer-Urteil gegen IMI-Vorstand Tobias Pflüger ***
PM der Informationsstelle Militarisierung e.V. vom 23.3.2009

Inhalt abgleichen