Hintergründe zur Besetzung des Güterbahnhofs am 2.8.2013

2013.08.03.Pressemitteilung
===========================

Hintergründe zur Besetzung des Güterbahnhofs am 2.8.2013

Am Freitagnachmittag wurden Teile des alte Tübinger Güterbahnhofs besetzt. Zur Erklärung, die im Internet (z.B. auf http://www.tueinfo.org/cms/) erschien, sollen hier noch einige Hintergründe ergänzt werden.
Warum sind wir hier?

Alter Güterbahnhof (teil-)besetzt

Mitteilung zur Besetzung von Teilen des Alten Güterbahnhofs, Eisenbahnstrasse.

Gleisbesetzung.Tuebingen.02.08.13.klein_.e.JPG

[ES] Konferenz zu Chancen, Grenzen und Perspektiven antifaschistischer Blockaden

Blockadekonferenz 2013

Immer wieder versuchen Faschisten, auch hier in Baden-Württemberg, durch Kundgebungen oder Demonstrationen die Öffentlichkeit zu erreichen – doch wo sie auftreten werden sie mit antifaschistischem Widerstand konfrontiert. Gerade Ziviler Ungehorsam in Form von Blockaden schaffte es dabei in den letzten Jahren immer wieder, Naziaufmärsche zu verhindern oder stark einzuschränken.

91134.jpg

Flüchtlinge protestieren in Stuttgart

Seit gestern protestieren Flüchtlinge in einer Seitengasse der Königsstraße in Stuttgart gegen die Bedingungen, unter denen sie zu leben gezwungen sind.

Bisherige Presseberichte:

http://www.focus.de/regional/stuttgart/fluechtlinge-fluechtlinge-demonst...

flüchtlinge2.jpg

Soli-Kundgebung am 15. Juni auf dem Holzmarkt

Am Mittag des 15. Juni 2013 fand auf dem Tübinger Holzmarkt eine knapp einstündige Solidaritäts-Kundgebung mit den Protesten vom Taksim-Platz in Istanbul statt, an der 60 bis 70 Personen teilnahmen.

Hier mal ein paar Impressionen:

Pro-Taksim-Platz-Kundgebung.15.06.13.klein_.resistanbul.JPG

antimuslimische Vortrags-Veranstaltung in Reutlingen-Betzingen

Am 15. Juni 2013 fand in der Kemmlerhalle in Reutlingen-Betzingen erneut eine antimuslimische Vortrags-Veranstaltung statt. An diesem Tag referierte 15 und 19.30 Uhr Nassim Ben Iman zum „Der Islam: Was kommt auf uns zu?“. Veranstalter war die antimuslimische „Bürgerbewegung Pax Europa“ (BPE).

Granum.Sinapsis.jpg

Universität Tübingen: Forschung für die Elite

Am 24. Juni findet an der Universität Tübingen ein „öffentliches Gespräch“ statt, das die Notwendigkeit von Tierversuchen "aus verschiedenen Perspektiven“ beleuchten soll. Die Liste der Gesprächsteilnehmer zeigt: Es handelt sich um eine reine Propaganda-Veranstaltung, bei der es darum geht, die Öffentlichkeit im Sinne der Interessen jener Eliten, die von dieser Forschung profitieren, zu manipulieren - und die grün-rote Landesregierung wurde längst mit ins Boot geholt. Im Rahmen des Tübinger "Exzellenzclusters" werden Tierversuche auch im militärischen Interesse durchgeführt - trotz Zivilklausel in der Grundordnung der Universität.

Redakteur der „Jungen Freiheit“ ist „Alter Herr“ der Burschenschaft Germania Straßburg

In der jüngsten Ausgabe der ultrarechten Wochenzeitung „Jungen Freiheit“ (JF) gibt es auch einen Erlebnisbericht über das stark verbindungsstudentisch geprägte Stockerkahnrennen in Tübingen. Der JF-Autor Christian Vollradt berichtet darin, dass er im Kahn der Burschenschaft Germania Straßburg an dem Rennen teilnahm.

Burschenschaft.Germania.Strassburg.AH_.Christian.Vollradt.Screenshot.jpg

Kommentar zu geschlechtszuweisenden Operationen

Vor kurzem erschien im „Schwäbischen Tagblatt“ ein Artikel, in dem eine neue Operationstechnik für Neo-Vaginas vorgestellt wurde. (siehe: http://www10.pic-upload.de/05.06.13/ywowudxzhux.jpg)
Im vorliegenden Artikel liegt die Entscheidung für oder gegen die geschlechtszuweisende Operation betonterweise bei den Minderjährigen selbst. Die Freiheit dieser Entscheidung kann jedoch angezweifelt werden, da das Konfliktfeld zwischen Eltern und sozialem Druck der Umwelt aufgespannt wird, z.b. wird die Mutter bei der Entscheidung über eine individuelle, sexuelle Identität als „treibende Kraft“ im Hintergrund dargestellt.

Soli-Sponti gegen Blockupy Repression [TÜ]

Heute um 18 Uhr fand eine spontane Solidaritätsdemonstration für die verletzten und über Stunden eingekesselten Genoss*Innen bei der gestrigen Blockupy-Demo statt. Zusätzlich richtete sich die Demonstration gegen den Repressionsapparat im allgemeinen und der Polizei im speziellen.

Spontan-Demo.Tuebingen.03.06.13.b.klein_.jpg
Inhalt abgleichen