Gesundheit geht uns alle an – werden wir gemeinsam aktiv: Mehr Personal für unsere Krankenhäuser! Bündnis in Tübingen

Gründe um für Verbesserungen in der Pflege auf die Straße zu gehen, gäbe es jeden Tag. So auch am 1. Mai, an dem seit Jahrzehnten Menschen für ihre Forderungen nach besseren Arbeitsbedingungen und sozialer Gerechtigkeit auf die Straße gehen und diese sichtbar machen.

Krankenhaus statt Fabrik

Kundgebung gegen "Bürgerfrühschoppen" der Tübinger Verbindungen am 14.5.2017

Am 14.5. findet wie jedes Jahr der Frühschoppen der Tübinger Verbindungen statt. Warum Verbindungen nicht nur elitär und reaktionär, sondern oft auch rassistisch und sexistisch sind und wie sie den Rechtsruck in der Gesellschaft begünstigen, darüber wollen wir auf einer Kundgebung ins Gespräch kommen, die an eben diesem Sonntag um 8.30 Uhr auf dem Holzmarkt beginnt.

Offener Brief: Wir protestieren gegen den Missbrauch des E-Mailverteilers der Uni zur Verbreitung einseitiger Pro-EU- Propaganda

Diesen Brief haben wir heute an die Verwaltung der Universität Tübingen geschickt:

Sehr geehrte Frau Prorektorin Monique Scheer, sehr geehrtes Rektorat,

Gruppe ZAK³ zu TüBus umsonst

TüBus umsonst!
Gegen die Hasenfüßigkeit im Gemeinderat

Wir begrüßen den Vorschlag von OB Boris Palmer für einen ticketfreien Nahverkehr in Tübingen und für eine Bürgerbefragung dazu. Wir bedauern die Hasenfüßigkeit vieler GemeinderätInnen, wie sie sich am 27. April in der Sitzung des Verwaltungsausschusses gezeigt hat.

Frist abgelaufen: Niemand will 2,8 Millionen zahlen! Jetzt Weg frei für soziale Nutzung der Wielandshöhe unter Beteiligung der Stadt!?

Da haben sich Diakonieschwesternschaft und Engel&Völkers aber vertan: Die Frist zur Abgabe von Konzepten ist vorbei und niemand ist bereit 2,8 Millionen zu bezahlen!

Freelandshöhe

Interview zur Stabsübung GETEX und zum Einsatz der Bundeswehr im Inneren

Hallo Martin, am 6. März wirst Du in Tübingen im Epplehaus zum Bundeswehreinsatz im Inneren und zur Aufrüstung der Polizei referieren. Was ist der konkrete Anlass?

Erinnerungskultur – leben, lernen und gedenken

Am 27. Januar jährt sich der Tag der Befreiung von Auschwitz durch die Rote Armee zum 72. Mal. Um diesem Tag zu gedenken wurden in der Nacht vom 26. auf den 27. Januar Plakate mit Zitaten von Widerstandskämpfer_innen und Überlebenden der Shoah in der Reutlinger Innenstadt angebracht.

Extrem rechte Aktivitäten in der Region Tübingen, Reutlingen und Rottenburg 2016

Der Watchblog „Tübingen Rechtsaußen“ veröffentlicht hiermit einen (unvollständigen) Überblick über rechte Aktivitäten in der Region Reutlingen, Tübingen und Rottenburg. Das geschieht auch, um zu zeigen das auch die hiesige Region kein 'rechts-freier' Raum ist. Gerne freuen wir uns auch über Hinweise und eigene Beobachtungen. Kontaktmöglichkeiten finden sich im entsprechenden Menüpunkt.

Gruppe "Haus Kaleidoskop" (Wielandshöhe) haben jetzt eigenen Internetauftritt

Der Konflikt um die Tübinger Wielandshöhe ist noch lange nicht bewältigt.

Adbusting gegen Schönheitsnormen: From Schlau to Now

Zur Zeit sind in Tübingen an vielen Plakatwänden, z.B. an Busstationen, Werbeplakate der Werbekampagne „From Now to Wow“ zu sehen. Mittels angeblicher Vorher-Nachher-Plakate wird Frauen ein massiver Gewichtsverlust und Männern ein Muskelaufbau innerhalb kürzester Zeit versprochen.

From.Schlau.to_.Now_.b.JPG
Inhalt abgleichen