Jahresrückblick der Ernst-Bloch-Uni Tübingen

Den Rückblick findet ihr unter: https://www.blochuni.org/2018/12/30/rueckblick-2018/

Auf ein glückliches, solidarisches und kämpferisches Jahr 2019! <3

Kupferbaubesetzung: Rückblick und Ausblick

Kupferbau goes Gemeinderat

Nach 21 Tagen der Besetzung haben wir, die Besetzer*innen des Hörsaals 21 im Kupferbau, uns entschlossen, mit unserem Protest in eine neue Phase einzutreten.

Antifa Reutlingen Tübingen *[ART]* – Auflösungserklärung

Nach acht Jahren Antifa Reutlingen Tübingen haben wir uns gedacht: Man sollte aufhören, bevor es am schlimmsten ist.

8.Jahre_.ART_.2018.JPG

[FR] Außer Kontrolle gegen neue Polizeigesetze – Auflauf in Freiburg am 12.1.2019

Communiqué vom 19.11.2018
- siehe https://www.kts-freiburg.org/?article2655

Wir rufen dazu auf am 12. Januar 2019 mit uns kraftvoll und lautstark gegen die von der CDU geforderten Verschärfungen der Polizeigesetze zu protestieren.

5. Pressemitteilung von der Besetzung des Hotel Hospiz

Gegen 16.00 Uhr endete die Besetzung mit einer spontanten Demonstration über den Tübinger Weihnachtsmarkt, welcher sich zahlreiche Tübinger*innen verschiedenster Altersgruppen anschlossen. Auch Heike Hänsel, Abgeordnete der Linken im Bundestag, nahm teil. Die Demonstrant*innen skandierten unter anderem "Bunte Häuser, buntes Leben sollte es für alle geben", "Ob Jesus da so glücklich wäre?

4. Pressemitteilung von der Besetzung des Hotel Hospiz

4. Pressemitteilung. 15.12.2018, 16.30 Uhr

[TÜ] Fundraising: Politisches Verfahren gegen Aktivistin

Die Stadt Tübingen geht gegen eine Aktivistin vor, die eine Kundgebung gegen rechte Seilschaften, faschistische Politik und Sexismus angemeldet hat und fordert nun mehrere tausend Euro von ihr. Das Ordnungsamt setzt die Anmeldung der Kundgebung mit einem Aufruf zum „wilden Plakatieren“ gleich.

3. Pressemitteilung von der Besetzung des Hotel Hospiz

Nachdem gestern Abend (14.12.2018) das Krippenspiel erneut aufgeführt wurde, konnte der Tag mit einem schönen Wohnzimmerkonzert mit rund 80 Besucher*innen ausklingen. Die vielen Besuche und jegliche Art von Unterstützung werden sehr begrüßt.

[S] Unsere Solidarität ist ihr Kontrollverlust! Gegen Kapitalismus & Polizeistaat! Silvester auf zum Knast nach Stammheim

Dein Wecker klingelt. Du stehst auf, machst dir einen Kaffee. Bevor
du zur Arbeit gehst, schreibst du noch kurz einer Freundin. Dein Messenger
zeigt dir an, dass sie deine Nachricht gelesen hat. Am Bahnhof
schaust du nach oben. Waren da schon immer so viele Kameras?
Vermutlich schon. Du rennst zum Bahnsteig. Doch als du
ankommst gehen die Türen schon zu, deine Hand schlägt resigniert

pla.jpg