Am 08.02. gegen den Neujahrsempfang der AfD in Reutlingen – Keinen Raum den rechten Hetzern! Zugtreffpunkt aus Tübingen

Zugtreffpunkt aus Tübingen:

Wann? Freitag, 08.02., 16:20 Uhr
Wo? Tübingen Hauptbahnhof

Auf ein frohes Neues – und immer wieder...! - Gegen den Neujahrsempfang der AfD in Reutlingen

Zum wiederholten mal veranstaltet die sog. Alternative für Deutschland am 08. Februar ihren Neujahrsempfang im Spitalhof am Reutlinger Marktplatz.

Wanderausstellung "Die Nakba" in Reutlingen und 17.1. Vortrag Reiner Bernstein

Die Ausstellung ist vom 17.01.-02.03.2019 im Haus der Volkshochschule, Spendhausstraße 6, 72764 Reutlingen, 2. OG zu sehen.
Öffnungszeiten: Mo-Fr, 8:00- 21:00, Sa, 8:00-13:00
"Die Nakba – Flucht und Vertreibung der Palästinenser 1948"
https://vhsrt.de/Veranstaltung/titel-Die+Nakba+%E2%80%93+Flucht+und+Vert...

Einige kommende öffentliche Auftritte der Bundeswehr in der Region im ersten Quartal 2019

Einige kommende öffentliche Auftritte der Bundeswehr in Baden-Württemberg im ersten Quartal 2019

Liebe Mitstreiter_innen,

TAGBLATT zum Prozess 'Verein vs Mutter'

Mietstreit am Amtsgericht
Selbstverwaltetes Wohnen: Doch nicht die beste aller Welten
Das Wohnprojekt Leibnizhaus kündigt einer Mieterin. Doch die will nicht gehen: Die Räumungsklage sei ein Verrat am Prinzip der Selbstverwaltung.

15.01.2019
Von Angelika Bachmann

Cyberleak: Wie Uni und MPI in Sachen Amazon Druck auf den Gemeinderat ausübten

Am 19. Dezember noch beschwörten die Unileitung und weitere Cyber-Valley-Insider vor vollbesetztem Hörsaal wieder und wieder ihre Unabhängigkeit von der Industrie. Nur einen Tag nach der öffentlichen Diskussion richteten MPI und Universität Tübingen hingegen einen eilig verfassten Brief an Stadtverwaltung und Gemeinderat.

Schreiben des MPI und der Universität Tübingen an Stadtverwaltung und Gemeinderat vom 20.12.2018

Rechte Hochschulgruppen laden Boris Palmer als Experten zur Sicherheit im Tübinger Nachtleben

Die beiden rechten Hochschulgruppen RCDS und LHG haben den Rechtspopulisten Boris Palmer zu einem "studentischen Dialog" zum Thema "Wie sicher ist das Tübinger Nachtleben" eingeladen. Mit dabei ist auch Prof. Dr. Jörg Kinzig, Direktor des Instituts für Kriminologie. Schon im Einladungstext finden sich Formulierungen wie "Grundlage [der] Freiheit ist die Sicherheit".

[Teaser] Am 08.02. gegen den Neujahrsempfang der AfD in Reutlingen - Keinen Raum den rechten Hetzern!

- 08.02.2019, Neujahrsempfang der sog. Alternative für Deutschland in Reutlingen! ACHTET AUF WEITERE ANKÜNDIGUNGEN! -

Am Freitag, 08. Februar 2019 veranstaltet die AfD zum wiederholten mal ihren Neujahrsempfang im
Reutlinger Spitalhof. Wie auch die letzten Jahre wird es dagegen Proteste
geben, denn die AfD ist wohl derzeit der zentrale rechte Akteur in Deutschland.

[ABC SW] Prozess nach rassistischer Kontrolle: Solidarität nötiger denn je!

[Text der Unterstützer*innen]
Mannheim. Verdachtsunabhängige Polizeikontrollen von Menschen nichtweißer Hautfarbe sind Alltag in Deutschland. Mischt man sich ein, droht unter Umständen Gefängnis.

Prozess am 21. Januar 10.30 Uhr Treffen vor dem Amtsgericht Mannheim, Schloss Westflügel, Bismarckstraße 14 Prozessbeginn 11 Uhr

S. ist eine politische Aktivistin: Unter anderem ist sie dreizehn Jahre in der Basisgewerkschaft FAU organisiert gewesen und zuletzt bei der Bewegung für den Hambacher Forst aktiv. Nachdem sie sich bei einer Personenkontrolle im Mai 2018 am Mannheimer Bahnhof eingemischt hat, droht ihr eine Gefängnisstrafe.
Genaugenommen lautet die Anklage auf „Widerstand, tätlicher Angriff und Körperverletzung“ gegen Polizeibeamte, wobei sich S. alleine gegen die Beamten gewehrt haben soll, (insgesamt waren fünf im Einsatz), nachdem sie sich geweigert hatte, ihren Ausweis zu zeigen und auf die Wache mitzukommen. Zusätzlich läuft ein Zivilverfahren zweier Polizisten, um die Erstattung von Heilmitteln und zwei Tage Dienstausfall, die S. bezahlen soll.

no Justice, no peace

[ABC SW] Die neuen Polizeiaufgabengesetze, ein Angriff des Staates auf unser aller Freiheit

Mit dem im April 2017 verabschiedeten neuen BKA (Bundeskriminalamt) Gesetz startete die Bundesregierung eine Law and Order Kampagne, die sich zum Ziel setzte bundesweit die Polizeiaufgabengesetze, die Ländersache sind, zu verschärfen. Diese außerordentlich erfolgreiche Kampagne hat seitdem in vielen Aspekten der Polizei auf bundes- und landesebene neue Überwachungs- und Repressionsmittel in die Hand gegeben. Von Trojanern über "Ewigkeitshaft" zu Handgranaten ist alles dabei. Trotz der massiven Einschränkungen von Grundrechten, wurde das Polizeiaufgabengesetz (PAG) in Baden-Württemberg im November 2017 ohne nennenswerten Protest verabschiedet und ermöglicht der Polizei nun Aufenthaltsanordnungen, Kontaktverbote, Trojaner-Einsatz, intelligente Videoüberwachung und selbst den Einsatz von Handgranaten. [1]

Anarchist Black Cross Südwest

68er-Vortrag - bei einer Verbindung?

"Der Sturm auf Hohentübingen - ein Zeitzeugenbericht" - unter diesem Titel lädt die Verbindung Normannia (Stauffenbergstr. 21) den Tübinger Prof Peter Hilsch ein. Er soll laut Ankündigung "authentisch berichten, was beim Sturm auf das Schloss Hohentübingen 1968 tatsächlich geschah und was sich während der 68er-Revolution, die sich 2018 zum 50.