Tueinfo-Relaunch Anfang Oktober

Was ist nur mit meinem geliebten Infoportal los? So etwas oder so ähnlich werden sich viele gefragt haben, wenn sie nach Eingabe der URL in den vergangenen Monaten auf einen leeren Bildschirm starrten. Es waren nicht die Reptiloiden und auch nicht der repressive Staat, sondern das Infoportal Tueinfo war aus zwei Gründen länger nicht erreichbar.

Anfangs auf Grund einer unbezahlten Rechnung und danach auf Grund technischer Schwierigkeiten, die bis heute andauern.

Jetzt machen wir aus den ungeplanten Lockdown einen geplanten Relaunch ab Anfang Oktober.

Wir sagen es ehrlich an alle Tueinfo-User*innen: Die Nichterreichbarkeit tut uns Leid!

Gerade zu den Hoch-Zeiten der Pandemie wäre ein Infoportal zur Kommunikation innerhalb der linken und alternativen Szene Tübingens sehr hilfreich gewesen, um einer politischen Vereinzelung und Schockstarre vorzubeugen.

Tueinfo gibt es seit Jahren und leider wird es gerade von nur wenigen Menschen getragen, finanziell und technisch. Da mit der Betreuung von Tueinfo eine gewisse Verantwortung einher geht, können wir leider auch nicht einfach dazu aufrufen mitzumachen.

Also blieb die Beendigung des Tueinfo-Lockdowns an wenigen Menschen hängen, die auch in ihrem Leben außerhalb von Tueinfo derzeit vor Herausforderungen stehen und standen.

Trotzdem geloben wir Besserung und eben einen Relaunch ab Oktober.

Geldspenden können in Briefumschlägen oder Koffern gerne im Infoladen abgegeben bzw. an die Impressums-Adresse geschickt werden.

Tueinfo sagt: Ich war (online), ich bin (offline), ich werde (online) sein!