Kundgebung heute (Mi 2.2.2022) gegen den Luftangriff der türkischen Luftwaffe auf kurdische Orte

Türkei bombardiert kurdische Städte im Nordirak und Rojava


Die türkische Luftwaffe hat ab 22 Uhr Ortszeit zeitgleich das Dorf Teqil Beqil bei Dêrik in Rojava (Nordsyrien), mehrere Ziele in Şengal (Shengal/Sindschar) sowie das Flüchtlingscamp Mexmûr (Makhmour) im Nordirak (Südkurdistan) bombardiert. Nach ersten Angaben aus den Regionen sind bei Dutzenden Luftangriffen Menschen verletzt worden. Die Kampfjets starteten von der türkischen Luftwaffenbasis in Amed (tr. Diyarbakir).

Über die Opferzahlen bei den Luftangriffen gibt es aktuell noch keine genauen Angaben. Aus dem Camp Mexmûr berichtet Yusuf Kara, Co-Vorsitzender des örtlichen Volksrates, dass es mehrere Verletzte gab. „Der Angriff fand auf die Umgebung des Camps statt. Wir haben Verletzte, aber die Anzahl ist immer noch unbekannt. Das Camp wird weiterhin von Drohnen überflogen. Wir rufen das Volk und alle Kurden mit Würde dazu auf, sich gegen diese Angriffe zu positionieren. Seid aktiv, wir können diese Unterdrückung und die Besatzung nicht länger akzeptieren“, so Kara.

Proteste in Deutschland

Der kurdische Dachverband KON-MED verurteilt in einer Stellungnahme die türkischen Luftangriffe auf Ziele in Nordsyrien und im Irak und fordert die Schließung des Luftraums. Am heutigen Mittwoch werden in ganz Deutschland Protestaktionen stattfinden.

Die Co-Vorsitzende des Dachverbands Zübeyde Zümrüt erklärt: „Der Luftraum über dem Irak und Syrien muss geschlossen werden, um weitere zivile Opfer zu verhindern. Mit den Angriffen auf das Flüchtlingslager in Mexmûr, Şengal und Rojava rächt sich die Türkei an den SDF für die getöteten IS-Terroristen. Die IS-Terroristen sind bei dem gescheiterten Versuch, ein Gefängnis zu stürmen und 5000 Dschihadisten erneut auf die Welt loszulassen, getötet worden. Die Luftangriffe sind eine Vergeltungsaktion, getroffen wird die Zivilbevölkerung. Die Botschaft lautet: Ihr seid niemals sicher.“

Die Termine für die angekündigten Protestkundgebungen am heutigen Tag lauten:

Tübingen Holzmarkt 17:30

Aurich: 15:00 Uhr – Marktplatz
Köln: 15:00 Uhr – Dom/HBF
Dortmund: 15:00 Uhr – Reinoldikirche
Berlin: 16:00 Uhr – Alexanderplatz
Mannheim: 16:00 Uhr – Hauptbahnhof
Darmstadt: 16:00 Uhr – Luisenplatz
Frankfurt: 16:00 Uhr – Hauptwache
Gießen: 16:00 Uhr – Kirchplatz
Duisburg: 16:00 Uhr – Forum
Bielefeld: 16:00 Uhr – Hauptbahnhof
Saarbrücken: 16:00 Uhr – Europa Galerie
Dresden: 16:30 Uhr – Albert Platz
Düsseldorf: 17:00 Uhr – Hauptbahnhof
Nürnberg: 17:00 Uhr – Hallplatz
Stuttgart: 17:00 Uhr – Kobanê-Platz/Schlossplatz
Bremen: 17:00 Uhr – Landtag
Hamburg: 17:00 Uhr – Hauptbahnhof (Vor Saturn)
Leipzig: 18:00 Uhr – Willy-Brand-Platz
Kassel: 17:30 Uhr – Königsplatz
Hannover: 17:30 Uhr – Hauptbahnhof
Kiel: 17:30 Uhr – Hauptbahnhof
Mainz: 18:00 Uhr – Hauptbahnhof
Münster: 17:00 Uhr – Hauptbahnhof
Freiburg: 17:00 Uhr – Platz der alten Synagoge
Heilbronn: 17:00 Uhr – Killianplatz