„Seenotrettung ist unverhandelbar“ – Demo in Herrenberg

Das Sterben auf dem Mittelmeer geht unvermindert weiter, während europäische Staaten zivile Seenotrettungsorganisationen daran hindern Menschen aus Seenot zu retten. Wir wollen gemeinsam für eine lücken- und bedingungslose europäische Seenotrettung und gegen die Kriminalisierung von geflüchteten
Menschen und Helfer*innen in vielen Städten deutschlandweit sichtbar und laut sein! Deshalb findet am 07.08.2021 ein bundesweiter Aktionstag unter dem Motto „Seenotrettung ist #unverhandelbar“ statt.
Auch wir, die Seebrücke Kreis Böblingen möchten für die Seenotrettung laut werden und rufen gemeinsam mit der Antifa Herrenberg und Unterstützung des JuHa Herrenberg zu einer Demonstration am 07.08. um 15 Uhr auf. Wir starten mit einer Kundgebung mit verschiedenen Redebeiträgen auf dem Herrenberger Marktplatz und ziehen anschließend einmal durch die Stadt!
Allein in diesem Jahr ertranken bereits über 800 Menschen im Mittelmeer. Mehr als 14.000 Menschen wurden völkerrechtswidrig von der sogenannten Libyschen Küstenwache zurück nach Libyen gebracht, wo ihnen Folter und schwerste Menschenrechts- verletzungen drohen. Die zivilen Seenotrettungsorganisationen
füllen seit Jahren eine Lücke, die die EU niemals hätte entstehen lassen dürfen. Die Lücke, die durch fehlende völkerrechtlich gebotene Seenotrettung entsteht, fordert viele hunderte Menschenleben jährlich. Dies ist seit Jahren offensichtlich, doch die EU und ihre Mitgliedstaaten tun alles dafür, die tödliche Grenze auszubauen und Menschenrechte systematisch zu missachten: Notrufe werden
ignoriert, illegale Rückführungen koordiniert, Schiffe blockiert und Retter*innen und Geflüchtete angeklagt.
Diese Zustände sind unerträglich und wir wollen und können nicht länger
zusehen!

Wir fordern:
– Freilassung aller zivilen Rettungsschiffe & Unterstützung der zivilen Seenotrettung
– Sofortige Beendigung der Unterstützung der Libyschen Küstenwache
– Sofortige Beendigung und Aufklärung aller Push- und Pullbacks im Mittelmeer
– Etablierung eines europäisches Seenotrettungsprogramm
– Schaffung von sicheren und legalen Fluchtwege nach Europa