Tierversuche und Drohnenforschung am MPI

Auf Telepolis ist heute ein Artikel erschienen, der deutlich macht, dass die vermeintliche "Grundlagenforschung" am Max-Planck-Institut in Tübingen mehr mit Rüstung, Überwachung und Drohnen zu tun hat, als mit der Heilung von Alzheimer u.ä., mit dem die Tierversuche immer wieder legitimiert werden sollen:
http://www.heise.de/tp/artikel/42/42805/1.html

Stuttgart: Der Homophobie am 19. Oktober nicht die Straße überlassen!

Be­reits zum fünf­ten Mal pla­nen die homo- und trans­pho­ben Bil­dungs­plan-​Geg­ner/innen am 19. Ok­to­ber 2014 in Stutt­gart auf die Stra­ße zu gehen.

Anti-Homophobe.Demo_.fuer_.Alle_.JPG

Tübinger Affenversuche bei STERN TV

Ein Aktivist der SOKO Tierschutz hat heimliche Aufnahmen im Affenlabor des Max-Planck-Institut aus Tübingen gemacht! Gegen das Labor gibt es schon lange Proteste: Stoppt Affenversuche in Tübingen. Morgen abend wird die Sache bei stern TV veröffentlicht. Hier schonmal ein Vorgeschmack auf der Stern-Website:

Kampagne "Dran bleiben!" Antifaschistische Demonstration 11. Oktober Göppingen

Am 11. Ok­to­ber fin­det in Göp­pin­gen eine an­ti­fa­schis­ti­sche De­mons­tra­ti­on der Kam­pa­gne „Dran blei­ben!“ statt.

Tagblatt-Artikel gibt unkritisch Vorurteile über Bettler*innen wieder

Mitte Juni 2014 erschien im „Schwäbischen Tagblatt“ unter der Überschrift „Viele Bettler in der Stadt“ ein Artikel von Hans-Jörg Schweizer über Bettler*innen in Tübingen. Dieser Artikel war prototypisch für die Einstellung vieler Medien zu dem Thema.

Tue.Tuebingen.wird_.zerbettelt.klein_.JPG

[TÜ] Kurze Spontan-Kundgebung für Flüchtlinge in Berlin am Sonntag

Am Sonntag, den 6. Juli 2014, versammelten sich ab 15 Uhr in Tübingen an der Stiftskirche etwa 25 Personen um sich durch eine spontane Kundgebung mit den von Abschiebung bedrohten Flüchtlingen in Berlin zu solidarisieren.

Pro-Asyl-Kundgebung.Tue_.06.07.14.d.JPG

Kritische Innenansichten aus dem verbindungsstudentischen Milieu

Ein Veranstaltungsbericht zu dem korporationskritischen Vortrag von Dr. Stephan Peters in Tübingen am 18. Mai 2014. Mit dem Vortrag des ehemaligen Verbindungsstudenten, somit eines Insiders, in der Neuen Aula in Tübingen wurde von den veranstaltenden Gruppen versucht die Verbindungskritik wieder mehr im universitären Raum zu verbreiten und zu verankern.

Bericht zur Kundgebung gegen Bürgerschoppen am 18. Mai 2014

Am 18. Mai 2014 fand in Tübingen eine Kundgebung gegen das korporierte Bürgerschoppen statt. Beim Bürgerschoppen versammeln sich jedes Jahr Mitglieder fast aller Tübinger Studentenverbindungen. Dieses Jahr bezog die „Antifa Reutlingen Tübingen“ (ART) mit Unterstützung weiterer Gruppen Stellung gegen das Stelldichein der reaktionären Bändelträger.

Antifeminismus.ist_.keine_.Alternative.JPG

Keine AfD-Wahlkampfveranstaltung in Tübingen!

Am Sonntag, den 11.05.2014 um 19:00 Uhr plant die neurechte Partei "Alternative für Deutschland" eine Wahlkampfveranstaltung in der Hermann-Hepper-Halle in Tübingen.
Geladen hat der AfD-Kreisverband Tübingen, der damit wirbt, dass auch ihr Europakandidat Hans-Olaf Henkel zugegen sein wird und dort einen Vortrag hält.
Dem muss aus mehreren Gründen entschlossen entgegengetreten werden!

Aktion gegen Palmer bei Maikundgebung

Für den grünen Oberbürgermeister Boris Palmer habe es "deutlich weniger Pfiffe und Buhrufe als im letzten Jahr" gegeben, zitiert das Schwäbische Tagblatt aus dem "Grußwort" des Oberbürgermeisters bei der Maikundgebung (http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/tuebingen_artikel,-Grosse-Beteil...).

Inhalt abgleichen